webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Heidelberger Weihnachtsbier

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Heidelberger Brauerei GmbH / Heidelberg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

06.12.2017


Testobjekt:

0,3l vom Fass


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

bernstein


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

nach Karamell


Geschmack:

süßlich, viel Karamell, malzig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 19.12.2003: Ein weiteres Weihnachtsbier steht hier heute vor mir. Diesmal aus dem schönen Heidelberg am Neckar. Wirklich ein nettes Städtchen. Und genauso nett ist auch das Etikett auf dieser Flasche. Zwei putzige Englein... Aber kommen wir zum Bier. Dieses präsentiert sich in der herrlichen Farbe Bernstein. Dies kann doch nur gutes heißen. Aber dann kommt der ernste Moment, der erste Schluck. Und dieser ist angenehm süffig, malzbetont und mit einer gewissen Spritzigkeit versehen. Der Abgang ist wirklich sehr lang und hat auch am Ende immer noch eine leichte Hopfennote zu verzeichnen. Durch die Süffigkeit geht dieses Bier runter wie Öl. Leider fehlt ein wenig der eigene Charakter, so dass ich diesem Bier keine Topnote vergeben kann. Aber gut ist es allemal. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 03.01.2012:
Wie heißt es so schön... "Nach Weihnachten ist vor Weihnachten", "Das Jahr dauert 365 Tage" und "Das runde Paket musste unter den eckigen Tannenbaum". So, oder so ähnlich, lauten die schlauen Sprüche zur Weihnachtszeit. Diese ist nun knapp eine Woche rum, dennoch stellt sich heute Abend das "Heidelberger Weihnachtsbier" zum zweiten Mal nach 2003 vor. Sehr gute acht Punkte hat es seinerzeit bekommen, heute könnten es vielleicht noch mehr werden. Aber schenken wir es erst Mal ein und testen es. Optisch ist es wirklich ansprechend: ein sattes Bernstein und darüber eine feste Schaumkrone. Der Geruch ist leicht süßlich, der erste Schluck ziemlich gut und vor allem süffig. Ein gutes Wasser und ein zuerst leicht würziger Antrunk. Man merkt schon, dass hierein bisschen mehr Hopfen enthalten ist. Dann kommt aber eine weiche, süffige Note durch, die wärmend wirkt und an die kalte Jahreszeit erinnert. Etwas Vanille und sehr viel Karamell, das sind die Aromen, die dieses Bier nach ein paar weiteren Sekunden beherrscht. Das ausgeprägte Volumen passt zu Weihnachten, es schmeckt geschmeidig und kann mit einer tollen Süffigkeit überzeugen. Sehr gut, dieses "Heidelberger Weihnachtsbier". 9 von 10 Punkten.

Bewertung 06.12.2017:
Heute ist Nikolaus und wir lassen und in dem Düsseldorfer Lokal "Schalander" beschenken. Nämlich mit dem Sonderbier "Heidelberger Weihnachtsbier", welches hier neben den anderen 13 Fassbieren angeboten wird. Eine willkommene Abwechslung. Im passenden Glas wird dieses Untergärige serviert. Und es sieht prima aus: Ein glänzendes Bernstein ist zu sehen, darüber ist ein schöner Schaum. Das alles bei einem karamelligen Geruch. Der erste Schluck bietet wenig Kohlensäure, das Bier ist weich und mit viel Karamellmalz versehen. Dadurch schmeckt es schön süßlich. Und es schmeckt nach mehr als 5,4%vol. Alkohol. Der Hopfen ist zurückhaltend dosiert, das Bier wird dadurch leicht würzig. Und es wirkt rund, bekömmlich und süffig. Ab der Mitte kommt ein samtiger Karamellgeschmack durch. Es werden rote Beeren und Lakritz angedeutet. Insgesamt ist das "Heidelberger Weihnachtsbier" gut zu trinken. Sehr gut, aber kein Überbier. 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Heidelberger Export

Heidelberger Original

Heidelberger Naturtrüb


Heidelberger BockDrauf

Heidelberger Hefe Weizen Hell

Heidelberger 1603 Pilsener


Heidelberger Export

Heidelberger Original

Heidelberger Hefe Weizen Dunkel


Heidelberger Pils

Heidelberger Medicus

Heidelberger 1603 Pilsener


Heidelberger 1603 Pilsener





Impressum