webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Licher Weizen

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Licher Privatbrauerei Jhring-Melchior GmbH / Lich


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

01.02.2019


Testobjekt:

0,3l vom Fass


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes, helleres bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht säuerlich, nach Weizen


Geschmack:

relativ mild, leicht süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

2008er-Testbier: Vielen Dank an Samuel Korek für die Besorgung !!! / Dies ist der 3000. Biertest !!!


Fazit:

Bewertung 23.05.2008: Mannomann, was ist das heute ein schöner Tag... Schönes Wetter draußen und nun erwartet mich ein ganz besonderes Bier. Vor mir steht das "Licher Weizen Hefe Hell" mit 5,4%vol. Das ist nun nicht das Besondere... Dies ist der 3000. (!) Biertest auf www.1000getraenke.de . Knappe acht Jahre hat es gedauert, bis zu diesem Moment. Hier dann noch mal vielen lieben Dank an alle Freunde, Bekannte, Stifter, Brauereien, usw. die mitgeholfen haben, diese beachtliche Zahl zu erreichen. Darauf wird mal ein Bierchen mehr getrunken... Aber vorher nun das Testergebnis dieses hessischen Bieres. Dieses Weißbier gibt es erst seit zwei Jahren auf dem Markt und ist anscheinend gut eingeschlagen in Hessen und darüber hinaus. Die Privatbrauerei Lich, die zu Bitburger gehört, bietet damit das erste Obergärige an. Optisch ist es wirklich gelungen: trüb, goldgelb und mit einer ausgeprägten Schaumkrone. Geschmacklich enttäuscht es im ersten Moment. Ziemlich wenig Kohlensäure. Aber zum Glück wendet sich sofort wieder das Blatt. Dann feiert sich die gelungene Hefenote auf der Zunge. Das Weizenmalzaroma, welches bei vielen Weißbieren klar dominiert, ist hier etwas unterrepräsentiert. So schlimm ist das nicht, aber das geht auch besser. Ein ziemlich modernes Bier haben die Hessen hier kredenzt. Und diesen Bieren fehlt der Charakter. Mir schmeckt es nicht schlecht, besser als das Krombacher Weizen, welches ähnlich neu ist und von einer Pilsbrauerei stammt. Doch die Liebe zum Detail fehlt. Die Banane ist teilweise schmeckbar, aber das besondere Etwas fehlt. Alles in allem ein gutes Weißbier. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 01.02.2019:
Wir sind am Flughafen Frankfurt und kurz vor unserem Abflug in die Karibik :-) Vorher haben wir aber noch etwas Zeit für einen Biertest. Denn: Soviel Zeit muss sein ;-) Das aus Hessen stammende "Licher Weizen" sieht im Glas vor uns schön aus. Ein cremiger, fester Schaum macht eine gute Figur. Der Antrunk ist ziemlich spritzig, dabei ist das Bier mild und relativ unauffällig. Im Hintergrund ist eine leichte Hopfen-Würzigkeit, ein wenig Banane und Nelke kommen durch. Die ganze Zeit über schwingt eine leichte Süße mit. Mit der Zeit wird die Würzigkeit im Hintergrund auffälliger. Der nächste Schluck ist sehr spritzig. Unterm Strich kann ich aber sagen: Es haut mich nicht um. Dafür schmeckt es einfach zu unauffällig. Unterm Strich: Sechs Punkte... Und nun kann der Urlaub beginnen... 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Knalle
2014-05-02

Das ist mal ein Weizen. Spritzig, erfrischend, Bananig. Sehr schöne naturtrübe Farbe im Glas. Klasse stehender Schaum. Perfekt der Sommer kann kommen. Bisher die Nummer 1 aller Weizenbiere für mich.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Licher Doppelbock

Licher Export

Licher Pilsner


Licher Pilsner

Licher Export

Benediktiner Weissbier Naturtrüb


Licher Original 1854 Kellerbier

Licher Pilsner

Benediktiner Weissbier Dunkel


Licher Pilsner

Benediktiner Weissbier Dunkel

Benediktiner Weissbier Naturtrüb


Licher Original 1854 Kellerbier

Benediktiner Hell

Hessenquell Landbier


Licher Export





Impressum