webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Licher Export

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Licher Privatbrauerei Jhring-Melchior GmbH / Lich


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

20.07.2019


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Export


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, leichte Süße, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 09.12.2005: Das "Licher" kennt man in ganz Deutschland. Aber wohl eher das Pils. Dieses Export, welches nun vor mir steht, ist eher unbekannt und im hessischen Raum erhältlich. Wollen wir mal gucken, ob es sich lohnt, den Weg in dieses Bundesland anzutreten. Die Farbe ist goldgelb, der Schaum ist reichhaltig, feinporig und hält lange. Geschmacklich ist es weich, sehr malzig, mild und bekömmlich. Der Hopfen ist etwas in den Hintergrund geraten. Ein ziemlich durchschnittliches Aroma. Einzig das weiche Brauwasser lässt dieses Bier leicht hervortreten. Ganz OK. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 23.10.2012:
Nach knapp sieben Jahren steht wieder einmal das "Licher Export" vor mir. Ein stärker eingebrautes untergäriges Bier mit einem Alkoholgehalt von 5,4%vol. Die Brauerei, die 1854 gegründet wurde, braut mittlerweile über 1,6 Millionen Hektoliter her und ist damit eine der größeren Brauereien Hessens. Beim letzten Mal hat dieses Bier "nur" durchschnittliche sechs Punkte erhalten. Die Spannung steigt, mal schauen, was da heute geht. Ein blankes Goldgelb mit einer geringen, aber dafür festen Schaumkrone. Der Geruch lässt eine Menge Bitterhopfen durchlugen, der erste Schluck ist leicht spritzig und erst einmal würzig und ziemlich langweilig. Doch kaum schreibe ich dies, ändert sich das Geschmacksempfinden im Mund und eine süffige, leicht süßliche Kernigkeit kommt durch. Hey, das geht gut herunter. Süffig ist es, der Hopfen eckt nicht mehr an, es sind keine Fehler feststellbar. Und auf einmal ist die Welt in Ordnung. Zwar kann das Export keine besonders ausgeprägten Aromen hervortun, dennoch ist es durch seine Bekömmlichkeit sehr gut. Zur Mitte hin überwiegt die leichte Süße des Malzes und das ändert sich auch nicht mehr groß in Richtung Ende. Wie bei den ganzen Industriebieren ist auch die Individualität auf der Strecke geblieben. Unterm Strich ist dieses Licher aber durchaus eines der Besseren in diesem Segment. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 20.07.2019:
Endlich mal wieder eine große Radtour.... Wir zwei fahren gerade die Strecke Marburg --> Koblenz und begleiten die Lahn auf ihrem Weg in den Rhein. Vor 1,5h haben wir in der Universitätsstadt begonnen und sind nun zehn Kilometer vor Gießen zum Stehen gekommen. An dieser Kanu-Station haben wir das "Licher Export" entdeckt und natürlich sofort zum Testen "abkommandiert" :-) Optisch ist dieses 5,4%ige Bier ansehnlich: Goldgelb ist es und der Schaum ist durchschnittlich ausgeprägt. Nun endlich wird das Bier getestet. Der erste Schluck ist leicht malzig. Ich stelle direkt fest: Es ist einfach zu trinken. Eben ein typischer Durstlöscher. Der Antrunk ist würzig, im Hintergrund kommen eine Menge sehr malziger Aromen durch. Der Hopfen bleibt aber dominant. Geschmacklich finde ich das Bier fast schon etwas zu gewöhnlich. Ein weiterer Schluck ist dran... Wieder kommt das Malzige durch, auch die gute Portion Süße ist mit von der Partie. Man kann das "Licher Export" gut trinken, es ist aber nichts Besonderes. Der sehr lange Abgang rettet da auch nicht mehr viel. Alles in allem 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Licherbier
2012-11-04

sehr erfrischendes export.
sehr malzig,der hopfen kommt allerdings auch nicht zu kurz.
sehr langer abgang.sehr gutes nicht bayrisches exportbier.
gibt es eigendlich nur in hessen,was ich etwas schade finde,da es bestimmt viele genauso finden würden wie ich:)
ideales sommerbier,wenn man kein weizenfreund ist.


Bernd Losert
2011-04-23

Ein Bier aus meiner Heimat. Ich habe es oft getrunken und finde, dass es 7/10 Punkte verdient hat. Nicht überragend, aber das ist bei dieser Biersorte selten der Fall.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Licher Doppelbock

Licher Pilsner

Licher Weizen


Licher Pilsner

Benediktiner Weissbier Naturtrüb

Licher Original 1854 Kellerbier


Licher Pilsner

Benediktiner Weissbier Dunkel

Licher Pilsner


Benediktiner Weissbier Dunkel

Benediktiner Weissbier Naturtrüb

Licher Original 1854 Kellerbier


Benediktiner Hell

Licher Weizen

Hessenquell Landbier






Impressum