webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 4 »

Biertest - Licher Pilsner

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Licher Privatbrauerei Jhring-Melchior GmbH / Lich


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

23.04.2016


Testobjekt:

0,3l vom Fass


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

würzig, leicht kernig, spritzig, weich, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 18.09.2004: Endlich steht das Licher Pilsner vor mir. Lang, lang hat's gedauert. Aber irgendwann ist immer das erste Mal, gelle? So, eingeschenkt sieht es echt gut aus. Der Schaum steht wie eine Eins und dass auch noch nach Minuten. Das lässt auf einen hohen Hopfengehalt schließen. Und dem ist auch so. Aber das merkt man erst nach ein paar Sekunden. Erst mal kommt es sehr malzig beim Gaumen an. Leicht süffig ist es in diesem Moment. Dann aber wird es hopfiger, und der Abgang ist vollkommen damit ausgefüllt. Dieses Licher ist ein gutes, aber kein umwerfendes Bierchen. Nur guter Durchschnitt, weil der eigene Charakter nicht ganz befriedigen kann. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 04.08.2010:
Ein Büchsenbier habe ich vor mir stehen. Der zweite Test des "Licher Pilsner" steht an, die fünf Jahre Wartefrist sind um. Erstanden habe ich dieses Bierchen auf der Durchreise am Frankfurter Flughafen, heute wird es nun geöffnet, diese grüne Schätzchen. Und ein tolles, blankes goldgelb ist zu erblicken. Darüber eine feste Schaumkrone. Ja, optisch kann mich dieses Licher schon begeistern. Geschmacklich dann nicht mehr sehr. Der ziemlich würzige Antrunk, der auch eine subtile Süße aufweisen kann, schmeckt mir zu hart, fast schon zu billig. So wie man es von den No-Name-Bieren her kennt. Mit der Zeit wird es aber geschmeidiger. Nur: Der erste Schluck ist oftmals der Entscheidende. Nach ein paar weiteren Schlücken wird das Gerstenmalz etwas dominanter, die unrunde Bittere wird sanfter. Viel mehr kann man über dieses gesichtslose Bier auch nicht schreiben. Das Einzige, was positiv zu bemerken ist, ist das weiche Wasser. Unterm Strich bleibt vom "Licher Pilsner" nicht viel im Gedächtnis. Typisch für ein sogenanntes Fernseh-Bier, es wird also im TV beworben. Deshalb kann ich dieses Mal einen Punkt weniger vergeben, also 6 von 10 Punkten.

Bewertung 23.04.2016:
Es ist der erste Urlaubstag... Endlich! Wir sind am Frankfurter Flughafen und haben noch eine Stunde bis zum Boarding für den Flug nach Thailand. Vorher wird noch abgecheckt, ob es hier noch Testbiere gibt. Dem ist dann so. Hier in der Bar gibt es das "Licher Pilsner" vom Fass. Und der letzte Test liegt schon wieder sechs Jahre zurück, es darf also erneut getestet werden. Das Bier wird serviert und ist hellgoldgelb, leichte würzige Aromen steigen in die Nase, auch rieche ich etwas Honig. Der Antrunk ist schön spritzig, das weiche Wasser gefällt mir. Noch besser ist die kernige Note, die wirklich dominant ist. Das Bier ist nicht zu bitter, sondern schon würzig. Und die gut dosierte Süße zusammen mit dem weichen Wasser machen es zu einem tollen Bier. Ich bin eigentlich immer objektiv und hoffe, es auch heute zu sein. Denn dieses Bier ist ein klasse Pils, welches mit seinem langen Abgang und der anständigen Bitteren begeistern kann. Alles in allem neun Punkte! 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-06-19

Heute teste ich mal das Pilsener aus dem Herzen der Natur, mit dem schönen Eisvogel auf dem Etikett. Kann mich noch ganz dunkel an das Hessenmädchen erinnern. Es kommt goldgelb, mit üppiger feinporiger, schneeweißer Schaumkrone. Der Geruch ist leicht würzig und dezent süß. Im Geschmack würzig, malzig und irgendwie ein Hauch von süße. Langer Abgang mit der typischen Pils Bitterkeit. Ein ehrliches, typisches hessisches Bier. Von mir gibt 7 von 10 Kronkorken


Nils
2017-12-29

Tja, gross war das Bier in Hessen. Nahezu legendär. Neben Apfelwein quasi Nationalgetränk... Die Betonung liegt auf "war". Seinen Nimbus, seine unangefochtene Spitzenstellung als beliebtestes Bier in Hessen, davon war leider nicht mehr viel übrig. Man sah quasi tatenlos zu, wie die Konkurrenz (Krombacher) prestigeträchtige Allianzen, die über viele Jahre unerschütterlich schienen, im Vorbeigehen kassierten. So geschehen bei den Ausschank- und Marketingrechten bei Eintracht Frankfurt. Von Licher im Waldstadion spricht seit Jahren schon keiner mehr... Geschmacklick verlor es schon lange vorher seine Identität, was natürlich das Schlimmste an dem Niedergang dieses Bieres ist. Als kleines Mitglied in einer grossen Familie (Bitburger) ist dies aber wahrscheinlich unausweichlich... Nachdem Mario dieses Bier vor seinem Urlaub am Frankfurter Flughafen erneut testete und mit 9/10 schon sehr begeistert war, schien mir eine Verkostung nach jahrelanger Abstinenz lohnenswert. Da der Prolog schon sehr lang war, mach ich es nun beim Urteil kurz und schmerzlos: Die Begeisterung kann ich nicht ganz teilen: schön brotig und volle Malznoten im Mund, nach einer gefälligen Süsse, spielt der Hopfen die grosse Violine und hat einen langen angenehmen Ausklang. Das ist ein gutes Pils, vielleicht vom Fass noch besser und/oder Mario war schon in Urlaubsstimmung. Von mir jedoch nur 7/10. Schöne Grüße aus Rhein-Main


Jonas
2016-07-10

Licher... Von manchen gehasst, von vielen geliebt... (Hinterländer Platt) Asch selbst miss sooche, doss asch Licher Bier e gude Zeit lang net tringe konnt. Mir schwätze hier von zirka ZwuDausendElf bis hau... Devier woars goud, en denoch woars aerch wirrer goud. Me miss sooche doas wenn me des Pils goud kühnt (im Kühlschraank), hauzuddoache, doas es wirrer goud schmoacht. RISCHTISCH GOUD! Asch houn des Licher laang gemiere, en es letzte Woach beim Kollesch wirrer ogefasst, en weester wos?! ES SCHMOACHT WIRRER!!! Des Licher schmoacht wirrer! ... En dodruff sei asch stolz! Dos asch en goure Schobbe aus de Region wirrer seffe ka. Es issn Traum. Licher hut sich gemoacht in den poar Juhrn.!!! Deshalb, trinkt Licher und werdet froh... Es war zweitweise vielleicht ein Allerweltsbier, was kaum gemundet hat... Mittlerweile ist es mMn. wieder da, wo es früher mal war. Nämlich Ganz oben dabei, was Pils angeht.


ewaldegonunddergleichen
2015-09-27

ganz einfach...scheiß Bier !!!


Pascal
2014-12-23

Als Saarländer bin ich das gute Ur-Pils gewöhnt. Ein schön herbes Pils das aus dem Norden Deutschlands kommen könnte. Aber immer wenn ich meinen besten Freund in Hessen besuche, dann muss ich mir eine Kiste Licher Pils mitnehmen. Man kann dieses Bier stundenlang trinken. Für mich eines der besten Biere Deutschlands. 1. Karlsberg Ur-Pils 10 Punke, 2 Jever und Licher Pils 9 Punkte. LG


Knalle
2014-05-02

Lecker lecker am leckersten....!
Hopfig, frisch, süffig. Für mich bisher eines der besten Pilsener die ich getrunken habe. Absolutes Stammbier ohne Hopfenextrakte. Gezapft am besten.


Licherbier
2012-11-04

also hier in hessen ist licher pils DAS BIER !unangefochtener marktführer.kein fest oder gaststätte hat kein licher.wir hessen lieben unser licher.es schmeckt so frisch und herb,einfach herrlich.


Koli
2012-01-02

Wenn's ein bisschen mehr sein darf...ist es ein Bier was beim letzten noch richtig gut schmeckt...


Bernd Losert
2011-04-23

Auch das Pils von Licher bekommt von mir 7/10 Punkte. Es ist besser als der Durchschnitt, aber es fehlt ihm der "Biss".
Ein langweiliges Bier, aber es tut einem nichts.


Olmon
2011-02-02

Mir schmeckt es auch nicht das Licher,es schmeckt zu bitter und zu wässrig und das Licher Export ist ja noch schlimmer.
Ich empfehle das Jever schmeckt um einiges besser.
2/10 Punkten


Männchle
2010-09-26

Naja,es gibt echt bessere Biere als Licher Bier es schmeckt wässrig und hat ein bitteren Nachgeschmack zu bitter ich komme aus Hessen und trinke lieber Becks, das Öttinger schmeckt sogar besser als das Licher Bier 0/10 Punkten


genschmän
2010-02-06

also ehrlich ich war ja skeptisch als ein freund aus lich damit ankam. als norddeutscher ist das rein mental immer sone Sache mit Bier von weiter südlich als Minden. aber ich habe wirklich selten ein Bier getrunken dass auch bis tief in die Nacht bzw den nächsten morgen auf große mengen noch so gut schmeckt. 7 von 10


Hakan
2008-07-28

Der Geschmack ist gut. Mittelmäßig gehopft, etwas wässrig. Ein insgesamt gutes Bier aus Hessen (7/10).


John aus den Niederlanden
2008-05-18

Echt ein leckeres pilsbier aus Hessen, die 7 punkten sind in ortnung!  


Stephan
2006-01-14

Dieses Bier hat wirklich einen Orden verdient. Es hebt sich von den Fernsehbieren deutlich ab. Es ist super malzig und recht süffig und lädt zum Mehrtrinken ein. 10 von 10 Punkten  


Ralf und Christian
2005-08-20

Hallo, Wir müssen mal einen Kommentar zu Licher Pils abgeben: Das Beste Bier das wir je getrunken haben! Um es kurz zu sagen: Das ist der echte Stoff (aus dem Herzen der Natur) Ralf und Christian aus Hessen  


Roger
2005-04-01

Habe mal aus Neugier eine Kiste verköstigt, ist ein durchaus adäquates Pilsbier, unspektakulär aber doch sehr gefällig, man kann auch außerhalb von Westfalen ein akzeptables Bier brauen ! Roger aus Do  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Licher Doppelbock

Licher Export

Licher Weizen


Licher Export

Benediktiner Weissbier Naturtrüb

Licher Original 1854 Kellerbier


Benediktiner Weissbier Dunkel

Benediktiner Weissbier Dunkel

Benediktiner Weissbier Naturtrüb


Licher Original 1854 Kellerbier

Benediktiner Hell

Licher Weizen


Hessenquell Landbier

Licher Export





Impressum