webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Altenburger Bock

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Altenburger Brauerei GmbH / Altenburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

19.09.2016


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Bockbier


Alkoholgehalt:

7,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

sattes bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

nach Karamell


Geschmack:

malzig, nach Karamell, minimal Lakritz, langer Abgang


Sonstiges:

Das 2014er-Testbier hatte 6,7%vol. Alkohol // Wurde zum "Bier des Monats Juli 2014" vom Bierclub.de gewählt!


Fazit:

Bewertung 05.10.2014: Aus dem thüringischen Altenburg stammt das "Altenburger Bock". Die 0,5l-Bügel-Flasche beherbergt ein untergäriges Bier mit einem Alkoholgehalt von 6,7%vol. und einer Stammwürze von 16%. Die Brauerei selber gab dem Bier den Slogan "Bock kommt gut". Ob ich der selben Meinung bin, werde ich gleich erfahren... Optisch ist das Altenburger wirklich ansprechend. Ein sattes Goldgelb mit einer Tendenz in Richtung Bernstein, darüber eine üppige Schaumkrone. Das ist doch schon mal topp. Der Geruch ist fein süßlich, mit einigen Karamell-Reflexen. Wer jetzt nun ein süßliches Bier erwartet, wird eines besseren belehrt. Relativ würzig ist das Bockbier, mit leicht bitteren Spuren. Erst dann wird dieses Bier ruhiger und die Süße kommt zaghaft durch. Ich hätte mir dieses Bier spannender vorgestellt, es wirkt relativ unspektakulär. Einzig die sehr subtilen Fruchtaromen, die nach ein paar Schlücken im vorderen Drittel durchschimmern, sorgen für Abwechslung. Danach wird das Bier sehr würzig und leicht bitter. Wie gesagt, umhauen tut mich das Bier nicht. Ich komme zum Fazit: Sieben Punkte! 7 von 10 Punkten.

Bewertung 19.09.2016:
Kein zwei Jahre ist seit dem letzten Test des "Altenburger Bock" vergangen und schon hat das Bier ein anderes Rezept. Satt den bekannten 6,7%vol. sind es nun glatte 7%. Beachtlich. Mal schauen, wie sich das auf die Bewertung auswirkt. Im Glas sieht es richtig gut aus: Ein sattes Bernstein, welches blank und glänzend ist, darüber eine Schaumkrone, die feinporig und fest ist. Und der Geruch erinnert stark an Karamell. In den ersten Sekunden kommt eine leichte Alkoholnote durch, sehr subtil zwar, aber schmeckbar. Und der Hopfen stellt sich vor. Das Bier wirkt dadurch ziemlich würzig. Erst zur Mitte hin wird es ruhiger, die Süße kommt dann stärker durch. Ein Hauch Lakritz ist im hinteren Drittel zu schmecken, auch dieser wird vom Hopfen unterstützt. Im weiteren Verlauf wird das Bier süßer und süffiger, der Alkohol sorgt für die entsprechende Wärme, der Abgang ist sehr lang... Mir schmeckt es gut. Leider waren zu Begin ein paar kleine Fehler, die im weiteren Verlauf aber verschwanden. So kann ich dem Bier wieder sieben Punkte geben. 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Frank
2018-09-23

Der Antrunk ist fein säuerlich und hopfig mit etwas Malz im Hintergrund. Der Mittelteil ist etwas hopfig und malzig, aber auch eine feine Röstnote ist erkennbar. Der Abgang ist schön intensiv malzig-weich und auch ein wenig süßlich und hopfig. Fazit: Ein gutes Bock. Schmeckt gut, vor allem ohne zudosierte Hopfenextrakte oder Hopfenauszüge. Im Angebot für 10.-€/Kasten bei Bilgro (Sachsen) schlage ich immer zu! Mein Urteil: 8 von 10 Punkten!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Altenburger Lager

Altenburger Lager

Altenburger Premium Pils


Altenburger Premium Pils

Altenburger Premium Pils

Altenburger Festbier


Altenburger Schwarzes

Altenburger Lager

Altenburger Festbier


Altenburger Schwarzes

Altenburger Premium Pils

Altenburger Premium Pils


Altenburger Hell

Altenburger Pale Ale

Altenburger Festbier


Altenburger Schwarzes





Impressum