webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Víking Gylltur

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Viking Brewery / Einstök Ölgerđ (Vífilfell HF) / Akureyri


Herkunft:

Island


Getestet am:

14.08.2016


Testobjekt:

0,33l-Dose


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Mais, Zucker, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, leicht süßlich, spritzig, langer Abgang


Sonstiges:

Das 62. Biertest-Land ist online! // Das ist der 3200. Biertest! // Vielen Dank an Bubbel's Eltern für die Besorgung! // 2016er-Testbier: Vielen Dank an Thomas Stiens!


Fazit:

Bewertung 01.01.2009: Jawoll, heute Abend gibt es drei Gründe zu feiern. Erstens: Es ist der 1. Januar 2009, ein neues Jahr hat begonnen. Wollen wir doch damit auf viele neue Biertest hoffen. Zweitens ist das der 3200. Biertest, eine beachtliche Menge, das muss ich selber zugeben. Und drittens steht heute Abend das erste isländische Bier vor mir. Damit ist das 62. Biertest-Land online. Nun bin ich aber gespannt, wie dieses nordische Bräu denn so schmeckt. Die Dose lässt verlautbaren, dass reinstes isländisches Wasser verwendet wurde. Und vor Ort ist das Wasser wirklich rein und naturbelassen. So soll das sein. Optisch geht die Dose in Ordnung, der Inhalt sieht im Glas sehr gut aus: blank, goldgelb und mit einer sehr festen Schaumkrone. Geschmacklich ist es nicht so überwältigend. Dafür, dass es anständige 5,6%vol. inne hat, schmeckt es fast ein wenig zu unauffällig und zu flach. Das Wasser ist aber zumindest hochwertig. Der Hopfen ist ansonsten von der Mitte an tonangebend, wobei dies relativ zu sehen ist, denn man hat nur eine geringe Würzigkeit zu verspüren. Wenn ich es nicht wüsste, könnte man es auch für ein würzigeres Bier aus dem Mittelmeerraum halten. Denn der Mais sorgt mit seinem Geschmack für die gewisse Leichtigkeit und Süße. Ein lockeres Bier aus dem Norden der Insel, qualitativ in Ordnung, irgendwie auch süffig, nur fehlt das besondere Etwas. Schön lang ist zumindest der Abgang. Und da unterscheidet es sich dann doch ordentlich von den südeuropäischen Bieren. Alles in allem ein gutes Bier aus Island. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 14.08.2016:
Mal wieder steht das "Víking Gylltur" aus dem hohen Norden vor mir. Dieses isländische Bier ist das Bekannteste des Landes und das "Goldene" hat immer noch den "hohen" Alkoholgehalt von 5,6%vol. Für dieses Land beachtlich viel. Im Glas bietet es eine feste Schaumkrone auf einem blanken Goldgelb. Der Name ist hier also Programm. Der Geruch bietet eine leichte Süße, der Antrunk weist neben der lebendigen Kohlensäure ebenfalls die schmeckbare Süße auf. Sehr harmonisch und bekömmlich ist es, der Hopfen hält sich bedeckt, nur ganz zum Ende hin wird es leicht würzig. Geschmacklich werden jetzt keine neuen Geschichtsbücher geschrieben, aber das "Víking Gylltur" lässt sich gut trinken. Für ein skandinavisches Bier gut. Dieses Mal bekommt es einen Punkt weniger. Also: 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Mario Engel
2017-09-07

Wenn ich wüsste,wo man das bestellen kann???


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Víking Sterkur

Thule Export Beer

Einstök Icelandic Toasted Porter


Einstök Icelandic Wee Heavy

Einstök Icelandic Arctic Pale Ale





Impressum