webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Staffelberg-Bräu Querkerla

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Staffelberg-Bräu GmbH&Co.KG / Bad Staffelstein


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

21.05.2021


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Rauchbier


Alkoholgehalt:

5,30%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Rauchmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

leicht stumpfes Kupfer


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

rauchig


Geschmack:

rauchig, malzig, leichte Süße, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

2021er-Testbier: Vielen Dank an den Onlineshop meibier.de ! // 2015er-Testbier: Das Bier hatte 5,5vol.% Alkohol!


Fazit:

Bewertung 19.08.2015: In Oberfranken trinkt man gerne Bier. Und ab und an auch ein Rauchbier. Da passt das "Staffelberg-Bräu Querkerla" mit seinem Motto "Ein Hauch von Rauch" doch perfekt. Viele Biere diesen Typs sind gewöhnungsbedürftig. Wer aber einmal davon gekostet und sich an den Schinkenspeck-Geschmack gewöhnt hat, wird es lieben. Und deshalb freue ich mich umso mehr auf dieses 5,5%ige Bier aus Bad Staffelstein. Das Aussehen ist in Ordnung. Ein sattes Bernstein ist zu sehen, sehr stumpf ist es, der Schaum ist fest und feinperlig. Und wenn man die Nase ans Glas hält, kommt diese feine Specknote durch. Klasse. Noch besser ist natürlich der Geschmack. In den ersten Millisekunden kommt die Süße schön durch, dann wird es sehr schnell rauchig, auch hier wird man an Räucherware erinnert. Aber eben nicht übertrieben, sondern sehr gut dosiert. Dieser Hauch passt. Dazu die leichte Kohlensäure. Was will man mehr? Ein wenig Würzigkeit? Kein Problem, diese ist vorhanden. Der lange Abgang rundet dieses Einsteiger-Rauchbier ab. Ein klasse Bier. Eine schöne Süße, das Wasser ist wieder einmal butterweich, der Hopfen angenehm bitter und der Abgang sehr lang. Und dann eben diese feine Speck-Note. Lecker. Alles in allem sehr gut! 9 von 10 Punkten.

Bewertung 21.05.2021:
Wenn ich an fränkische Biere denke, muss ich an zünftige Biergärten denken. An leckeres Essen und an eine unglaubliche Menge toller Biere. Und auch an Rauchbiere! Gerade wenn Bamberg das Thema ist. Aber nicht nur dort, auch im 30km entfernten Bad Staffelstein mag man es gerne rauchig! Das "Staffelberg-Bräu Querkerla" ist so ein Vertreter dieser Biersorte, die man entweder mag oder nie wieder eines davon trinken möchte. 5,3% Alkohol hat es, eingeschenkt sieht das Bier fantastisch aus! Eine minimal stumpfes Kupfer unter einer sehr festen Schaumkrone, so stellt es sich vor. Der Geruch lässt schon erahnen, wohin die Reise geht! Nämlich in das Land des Specks :-)! Eine leckere, und vor allem aber nicht übertriebene, Rauchmalznote ist zu schmecken. Diese wird von einer passenden süßlichen Malznote unterstützt, die zusammen einen tollen Geschmack bieten. Süffig, urig, fränkisch! Und das Rauchmalz ist überhaupt nicht übertrieben. Im Vergleich zum Schlenkerla ist es geradezu mild. Dazu kommt das sehr weiche Wasser, was das Bier ungemein süffig erscheinen lässt. Der Hopfen ist gut ausgebildet, das Querkerla ist angenehm würzig. Dazu der sehr lange Abgang. Alles in allem ist dieses Rauchbier ein ganz Großes! Süffig, süßlich, leicht rauchig. Und mit einer extrem hohen Drinkability! Topp! 9 von 10 Punkten.

Das Bier gibt es bei meibier.de zu kaufen.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Staffelberg-Bräu Hopfen-Gold Pils

Staffelberg-Bräu Loffelder Dunkel

Staffelberg-Bräu Loffelder Rotbier


Staffelberg-Bräu Loffelder Dunkel

Staffelberg-Bräu Helles Vollbier

Staffelberg-Bräu Märzen


Staffelberg-Bräu Hopfen-Gold Pils

Staffelberg-Bräu Hefe-Weißbier

Staffelberg-Bräu Heller Bock


Staffelberg-Bräu Helles Vollbier

Staffelberg-Bräu Betthupferl

Staffelberg-Bräu Hopfen-Gold Pils


Staffelberg-Bräu Loffelder Dunkel

Staffelberg-Bräu Märzen

Staffelberg-Bräu Wienerla


Staffelberg-Bräu Hefe-Weißbier





Impressum