webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Krug-Bräu Breitenlesauer Winterbier

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Konrad Krug Brauerei und Tanzsaal GmbH / Waischenfeld


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

07.01.2023


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Dunkelbier


Alkoholgehalt:

5,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

viel Karamellmalz


Geschmack:

malzig, nach Röst- und Karamellmalz, süßlich, voluminös, nach Kaffee und Schokolade, süffig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Und weiter geht es mit dem "Krug-Bräu Breitenlesauer Winterbier". Ein 5,5%iges Dunkelbier, das auch ein schön uriges Etikett trägt. Romantik pur :-). Das Bier sieht eingeschenkt richtig klasse aus: Es ist dunkelrot und der Schaum bietet eine Menge Stehvermögen. Dazu gibt es einen karamelligen Geruch. Dieser spiegelt sich auch im Antrunk wider. Eine deutliche Malzigkeit ist vorhanden, viele Karamell- und Röstaromen sind zu schmecken, das bietet viel Volumen und bringt Spaß. Der Antrunk ist also schon mal gelungen! Der Hopfen ist im Hintergrund zu schmecken, nur leicht würzig ist dieses Bier, das viel mehr mit den Schokoladen- und leichten Kaffeearomen aufwarten kann. Ein sehr leckeres Winterbier aus Franken! Ein neuer Schluck... Eine leichte Bittere schiebt sich durch, der Hopfen wird etwas deutlicher, wir sind aber weit weg von bitter. Auch die Röstaromen werden lebendiger! Süffig und rund ist das Bier, dass mit der Zeit den Röstaromen immer mehr Platz bietet. Aber das gefällt mir. Sehr gut gemacht, liebe Krug-Bräu!


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Michael Drosd
2023-11-20

Eingeschenkt im Glas, eine dunkle rotbräunliche Farbe mit viel Schaumbildung. Der Geruch eher dezent, aber die eigene Note von dunkler Schokolade und dunklem Röstmalz sehr erkennbar. Der Antrunk eine Wucht! Es hebt sich von allen vorher getesteten Winterbieren stark ab, es hat einen eigenen Charakter. Diese dezenten Lakritznoten, die zu keiner Zeit unangenehm sind, die Bittere, die perfekt abgestimmt ist machen dieses Bier zu ein ganz besonderes. Es wird mit jedem weiteren Schluck nicht weniger interessant. Es ist ein uriges und gemütliches Bier, bei dem man nicht oft genug die eigene Aromanote betonen kann. Ein ganz besonderes! Hochachtung an Konrad Krug und seinem Team für dieses einzigartige Bier. Mehr Weihnachten im Bier...kaum möglich! Für mich..11 von 10!!!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Krug-Bräu Breitenlesauer Bockbier

Krug-Bräu Festbier

Krug-Bräu Ur-Stoff / Kraft-Stöffla


Krug-Bräu Lager

Krug-Bräu Breitenlesauer Pilsner

Krug-Bräu Lager


Krug-Bräu Breitenlesauer Pilsner

Krug-Bräu Ur-Stoff / Kraft-Stöffla

Krug-Bräu Lager


Krug-Bräu Breitenlesauer Hell

Krug-Bräu Breitenlesauer Weisse

Krug-Bräu Breitenlesauer Bockbier






Impressum