webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Pinkus Special

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Pinkus Müller Brauerei / Münster


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

13.07.2019


Testobjekt:

0,3l vom Fass


Biersorte:

Zwickel


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenbraumalz, Naturhopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

malzig, leicht süßlich, würzig, leicht kernig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 10.10.2002: Jetzt weiß ich auch, warum auf dem Bild, welches vorne auf der Flasche klebt NUR Männer gestandenes Alters zu sehen sind (OK, zwei Frauen hinter der Theke) Das Bier ist ziemlich bitter und deshalb nichts für Weicheier und Frauen :-). Es steht zwar "Naturtrüb und ungefiltert" auf dem Etikett, aber wenn das Naturtrüb ist, was ist dann ein Hefeweizen? Dreckig? Wahrscheinlich muss man davon 23 Stück trinken, aber dann ist eigentlich alles Naturtrüb.... Nun gut, insgesamt gesagt: Ein außergewöhnliches Bier, welches durch seine Bittere auf sich aufmerksam macht. An das Bier wird man sich erinnern. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 14.04.2008:
Über fünf Jahre ist es her, dass ich meinem Gaumen mit dem "Pinkus Special" begeistern konnte. Man, wie schnell die Zeit vergeht. Heute Abend habe ich dieses Bioland-Bier wieder vor mir stehen. Und ob es ähnlich gut abschneidet wie im Oktober 2002 wissen wir gleich... Zumindest optisch hat es zugelegt. Eine Menge Schaum sieht man, darunter befindet sich ein leicht trübes goldgelb. Geschmacklich ist es aber auch nicht von schlechten Eltern. Ein süß-vollmundiger Antrunk. Wirklich gelungen, das muss ich ja sagen. Und danach haut der Hopfen rein. Schön würzig, mit einer dezenten Bitteren und ziemlich trocken. Welch Wechselspiel der Aromen. Zu Beginn den eher fruchtig-würzigen Geschmack, schön kernig und super süffig. Dann ab der Mitte wird es trockener, trotzdem immer noch fein fruchtig, man hat Lust auf den nächsten Schluck. Der Abgang gestaltet sich äußerst lang... Insgesamt bin ich immer noch der Meinung, dass dieses Bier das Beste dieser Münsteraner Brauerei ist. Sehr lecker und für mich ganz weit vorne. Volle Punktzahl... 10 von 10 Punkten.

Bewertung 28.05.2013:
So, nun steht das "Pinkus Special" zum dritten Mal vor mir und möchte erneut getestet werden. Das Etikett wurde zwischenzeitlich überarbeitet, es sieht aber noch urig aus. Und auch heute noch stammen die Zutaten aus biologischen Vertragsanbau, was sich ja in der Regel auch geschmacklich auswirkt. Und zwar positiv. Also, gucken wir mal, wie das Münsteraner Bier heute abschneidet. Das Zwickel entwickelt eine Menge Schaum und sieht mit seiner Hefetrübung lecker aus. Der Geruch ist fein würzig und der erste Schluck gefällt mir auch. Malzig und rund, es schmeckt bekömmlich und weich, so sind die ersten Sekunden zu bewerten. Eine minimale Kernigkeit ist im vorderen Drittel zu schmecken, dann wird es herber und der Hopfen wird prominenter. Man schmeckt schon die hochwertigen Zutaten, das Pinkus wirkt rund und urtypischer als die unzähligen Fernsehbiere. Zur Mitte hin wird das Special etwas milder, eine leichte Süße stößt durch und das Bier wird noch eine Spur süffiger. Der lange Abgang ist lecker, das Bier rundum gelungen. Topp! 10 von 10 Punkten.

Bewertung 13.07.2019:
Zum vierten Mal steht das "Pinkus Special" vor mir. Und das nun endlich hier im Stammhaus in Münster. Die Brauerei wurde 1810 gegründet und ist die älteste Bio-Brauerei der Welt. Vorbildlich! Dieses unfiltrierte Zwickel hat einen Alkoholgehalt von 5,1%vol. und sieht top aus! Der Antrunk bietet viel Volumen, dabei schmeckt es angenehm kernig. Die leichte Süße gefällt mir. Und auch, dass das Bier schön malzig ist und über viel Körper verfügt. Der nächste Schluck bietet eine minimale Säure, dann kommt der Hopfen durch. Das leckere "Pinkus Special" ist gut zu trinken, gerade die Hefe gefällt mir. Alles in allem bekommt das süffige Bier immer noch gute sieben Punkte. Es hat etwas nachgelassen... 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

R. L.
2017-01-17

Zur Bewertung vom 10.10.2002: " aber wenn das Naturtrüb ist, was ist dann ein Hefeweizen? Dreckig?" Beim " Hefeweizen" wird üblicherweise zusätzlich Hefe bei der Abfüllung zugesetzt
"Flaschengärung"eim Spezial von Pinkus, wird es nach ausreichender Lagerung ungefiltert aus den Fässern abgezogen.
Die grobe Hefe setzt sich ab.
Ansonsten finde ich die Bewertungen sehr gelungen.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Pinkus Original Pinkus Alt

Pinkus Classic

Pinkus Hefe Weizen


Pinkus Jubilate

Pinkus Müller's Lagerbier

Pinkus Pils


Pinkus Original Pinkus Alt

Pinkus Hefe Weizen

Pinkus Original Pinkus Alt


Pinkus Pils

Pinkus Jubilate

Pinkus Müller's Lagerbier


Pinkus Extra





Impressum