webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Hübner Bräu Vollbier 4,9%

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Hübner Bräu / Stadelhofen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

23.10.2010


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

helleres bernstein


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

schön malzig, leicht würzig


Geschmack:

malzig, weich, leicht kernig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Schön, bekannte Gesichter zu sehen. Vor fast auf den Tag genau fünf Jahren habe ich das "Hübner Bräu Vollbier" schon einmal in Händen gehalten. Damals hatte es 0,2%vol. weniger Alkohol, mittlerweile sind wir bei 4,9%vol. angekommen. Dieses Helle aus dem Ortsteil Steinfeld in der Gemeinde Stadelhofen, direkt an der Quelle des Wiesent, sieht eingeschenkt ziemlich gut aus. Ein blankes, etwas helleres Bernstein, die Schaumkrone ist nicht allzu stark ausgeprägt, der Geruch ist intensiv malzig, mit einer leicht würzigen Unternote. Was nach dem ersten Schluck auffällt: Das Hübner hat ziemlich wenig Kohlensäure intus. Nur ganz leicht perlt es die Kehle herunter. Das weiche Wasser ist aber sofort auf der Habenseite zu verbuchen, genau wie der schön malzige Grundkörper. Subtil, aber dennoch wichtig ist diese leichte Kernigkeit im vorderen Drittel. Schön süffig fließt es runter, nach ein paar weiteren Schlücken kann ich sogar so etwas wie eine sehr, sehr unterschwellige Rauchnote feststellen. Eigentlich ein sehr leckeres Bier, nur wäre es noch besser, wenn es einen Schwung mehr Süße mitbringen würde. Die Tiefe fehlt mir etwas. Alles in allem ein sehr gutes Bier. Und dieses Mal bekommt das Hübner Vollbier einen Punkt mehr.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny Porter ( Johnny )
2015-08-06

Lecker malzig, leicht süß und tolle Hopfennote. Kann mich hier anschließen und das Bier bejaen!


Andreas
2015-01-04

Vor einer halben Ewigkeit war ich mal mit dem Kanu auf der Wiesent unterwegs. Dort wo dieses Flüsschen entspringt, kommt das Hübner Bräu her. Keine Ahnung,ob ich damals schon dieses delikate Vollbier an Bord hatte. Vermutlich nicht, habe ich doch damals die flüssige Verpflegung für meine Abenteuer eher in Büchsen aus der rheinlischen Heimat mitgebracht. Eingeschenkt ins Glas steht ein Bilderbuchbier vor mir, goldgelb mit schöner Krone macht es Appetit auf den ersten Schluck. Erstaunlich, dass die Krone so lange hält. Kohlensäure ist nämlich nur recht wenig vorhanden. Malzig und weich macht es ich im Mund breit. Kaum eine Spur von Bitterheit, auch nicht im relativ kurzen Abgang. Hier kommen aber leichte Röstaromen ein wenig Karamell, ja, vielleicht auch etwas rauchiges zum Tragen. Ein sehr leckeres Bier!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hübner Bräu Vollbier 4,7%





Impressum