webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Hofmann Weißbier

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Hofmann GmbH & Co. KG / Pahres


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

15.03.2013


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

würzig, nach Banane


Geschmack:

malzig, nach Banane, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Im Jahre 2000 hat die Privatbrauerei Hofmann aus dem fränkischen Pahres das "Hofmann Weißbier" auf den Markt gebracht. Kein Wunder, ist das Obergärige doch eines der Sorten, die an Marktanteilen zulegen. Der Biersommelier und Geschäftsführer Georg Hofmann war es, der die Idee dazu hatte. Und nun steht es eingeschenkt vor mir. Und es schaut sehr gut aus: goldgelb, hefetrüb und mit einer Menge festen Schaums. Meine Nase stellt eine leckere Banane und im Hintergrund eine würzige Note fest. Das ist doch bis hier hin schon mal spitzenklasse. Eine unglaubliche Menge Kohlensäure im Antrunk sorgt für einen sehr erfrischenden und spritzigen Beginn. Die Banane kommt ziemlich schnell zur Geltung, aber sie ist nicht so süß, wie bei einigen anderen Weißbieren, sondern wird konsequent von einer runden würzigen Nuance begleitet. Relativ süffig, vielleicht im vorderen Drittel eine Spur zu oberflächlich, und satt schmeckt das Hofmann. Das Weizenmalz schmeckt mir persönlich eine Spur zu intensiv. Interessant ist die Gewürznelke im weiteren Verlauf. Kurz flackert dieses Aroma auf, dann wird es auch wieder weniger. Ein Weißbier für den Freund des eher trockenen Geschmacks. Es ist lecker, aber einer Spur mehr Süße wäre besser. Diese Weiße ist gut. Ich bin da eher der Freund der dezenten Süße. Weniger Weizen-, dafür mehr Gerstenmalz.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hofmann Hopfengold Pilsener

Hofmann Helles Landbier

Hofmann Dunkel


Hofmann Pils





Impressum