webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Hofmann Dunkel

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Hofmann GmbH & Co. KG / Pahres


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

15.03.2013


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Dunkelbier


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

rubinrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

fein karamellig


Geschmack:

malzig, leicht nussig, feines Karamell, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

1972 wurde das heutige Testbier reaktiviert. Ein kluge Entscheidung. Zumindest möchte ich es hoffen. Worum geht es? Um das "Hofmann Dunkel". Ein klassisches Dunkelbier, im Zwei-Maisch-Verfahren hergestellt, mit einem Alkoholgehalt von 5,0%vol. und einer Stammwürze von 12,5%. Ein sattes Rubinrot und eine durchschnittlich ausgeprägte Schaumkrone lassen die Augen größer werden. Der Antrunk ist direkt sehr lecker. Eine leichte Spritzigkeit wird von der Kohlensäure erzeugt, in den ersten Sekunden geht es schön malzig im Munde zu. Subtil schmecke ich Rauchmalz! Natürlich nicht so dominant wie bei vielen Bamberger Bieren, aber dennoch schmeckbar. Die Süße des Malzes ist aber da, das Karamell ist relativ offensiv, minimale Nussnoten stoßen hinzu. In der Mitte stelle ich beim Hofmann Dunkel eine sehr dezente Honignote fest, die dieses Bier schön weich und rund erscheinen lässt. Im Hintergrund wabert da der Hopfen mit, der würzig, aber nicht allzu bitter schmeckt. Noch nach Minuten ist das leckere Aroma auf der Zunge feststellbar. Es war wirklich eine gute Entscheidung, das Dunkel wieder auf den Markt zu bringen. Denn somit ist es ein weiteres leckeres Bier aus Pahres.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hofmann Hopfengold Pilsener

Hofmann Helles Landbier

Hofmann Weißbier


Hofmann Pils





Impressum