webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - De Bekeerde Suster Manke Monnik

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

De Bekeerde Suster / Amsterdam


Herkunft:

Holland


Getestet am:

06.03.2010


Testobjekt:

0,25l vom Fass


Biersorte:

Belgisches Tripel


Alkoholgehalt:

7,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

leicht trübes, dunkles bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

süß, leicht würzig


Geschmack:

süß, spritzig, leicht trocken, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Das letzte Bier dieser Brauerei in Amsterdam ist fällig. Ein belgisches Tripel steht vor mir, der Name lautet "Manke Monnik", was soviel wie "lahmender Mönch" heißt. Mal gucken, ob ich danach noch gehen kann. Dieses Starkbier ist dunkel, leicht trüb und verfügt über eine durchschnittliche Schaumkrone. Serviert wird es in einem typisch breiten Glas. Leicht süßlich riecht es, der erste Schluck kommt sehr süß und malzig daher. Leider stelle ich hier direkt einen Fehler fest. Die Hefe ist zu hart. Und sie endet zu abrupt. Nun denn. Schön ist, dass man den Alkohol nicht direkt zu schmecken bekommt, das Volumen ist trotzdem sehr tief und wirkt intensiv. Ein ungeheure Süße beherbergt dieses Bier, leicht bittere Hopfenattitüden lassen aufmerken. Dazu das unterschwellig schmeckende Gerstenmalz. Zum Ende hin wird es trockener und der Alkohol sorgt für ein entspanntes Lächeln. Insgesamt ein gutes Tripel, dennoch kein überragendes Starkbier, daher als Fazit: Sehr guter Durchschnitt.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

De Bekeerde Suster Blonde Ros

De Bekeerde Suster Witte Ros

De Bekeerde Suster 1450 Klooster Pils


De Bekeerde Suster De Blonde Barbier

De Bekeerde Suster Klooster IPA





Impressum