webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - St Austell Proper Job

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

St Austell Brewery Company Limited / St Austell


Herkunft:

Großbritannien


Getestet am:

11.04.2022


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

India Pale Ale


Alkoholgehalt:

5,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

golden


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

fruchtig-würzig


Geschmack:

leicht fruchtig, sehr würzig und bitter, trocken, leicht malzig, voluminös, sehr langer Abgag


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 05.04.2013: Ein India Pale Ale aus England ist am Start. Das "St Austell Proper Job" hat einen Alkoholgehalt von 5,5%vol. Hoffentlich hat der Braumeister wirklich eine saubere Arbeit beim Brauen abgeliefert und dieses Bier wird mich nun begeistern. Die verwendeten Hopfensorten Willamette, Chinook und Cascade lassen so einiges erwarten. Also, schenken wir dieses Bier ein. Goldgelb ist es, der Schaum ist ok, eine minimale Trübung ist festzustellen. Der Geruch ist aber topp: feine Zitrusaromen schmecke ich. Die ersten Sekunden sind ebenfalls in der Hand von feinsten Zitrusnoten: Grapefruit, Limette und Zitrone sind zu schmecken, gepaart mit einer ordentlichen Trockenheit. Der Untertitel des Bieres "Powerfully hopped" ist nicht übertrieben. Das vordere Drittel ist also ganz klar in der Hand der verschiedenen Hopfensorten. Dann kommen leicht torfige Aromen ins Spiel, die aber nur einen kurzen Augenblick präsent sind. Von der Süße des Malzes bekommt man hier nicht viel mit, einzig die Fruchtigkeit im weiteren Verlauf ist Abwechslung genug. Der ultralange Abgang passt dabei wie die Faust aufs Auge. Alles in allem wirklich eine saubere Leistung. Ein klasse IPA mit einer absolut dominanten Hopfendreierlei. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 11.04.2022:
Na schau, fast auf den Tag genau vor neun Jahren habe ich das "St Austell Proper Job" zuletzt getestet. Damals wie heute hat(te) es 5,5vol.% Alkohol, das Etikett wurde mittlerweile auf Vordermann gebracht. Bei dem Bier handelt es sich um ein "Powerfully hopped IPA". So sagt es das Etikett!. Ich bin gespannt, wie es schmeckt, beim letzten Mal hat es ja fast komplett abgeräumt! So eingeschenkt im Glas sieht es ganz gut aus: Es ist golden und der Schaum ist ok. Es bietet einen sehr fruchtigen Geruch, der an Zitronenschale erinnert. Und zwar intensiv! Der Antrunk ist eine große Überraschung! Nur leicht fruchtig und zitruslastig schmeckt es, da hätte ich ob des Geruchs mehr erwartet. Dafür haut die Würzigkeit auf den Putz! Mannomann, das Bier ist aber wirklich sehr würzig und bitter, dazu wird es schnell sehr trocken. Ja, der Untertitel bei dem Bier passt. Der neue Schluck kann den Gaumen nur kurz entspannen. Denn nach drei-vier Sekunden des bitter-fruchtigen Zwischenspiels wird es wieder trocken und sehr hopfig! Das "St Austell Proper Job" gefällt mir sehr gut. Es hat viel Volumen und Wumms, die leichte Süße im Hintergrund sorgt für viel Körper, der Rest wird vom omnipräsenten Hopfen übernommen. Richtig lecker. Vor allem, weil es ein paar Schlücke braucht, bis es richtig gefällt! 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

St Austell HSD

St Austell Proper Black

St Austell Big Job


St Austell Nicholson's Pale Ale





Impressum