webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Owa Bière

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brasserie de la Senne-De Zenne Brouwerij / Brüssel


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

04.06.2007


Testobjekt:

0,3l-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes, dunkleres bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

süß, nach Limonen


Geschmack:

hopfig, hefig, trocken, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Im japanischen Viertel hier in Düsseldorf ist mir das nun zu testende Bier "Owa" aus Belgien über den Weg gelaufen. Es wird in einer kleinen Brauerei im flämischen Sint-Pieters-Leeuw für die japanischen Menschen hier in Europa gebraut. Eine feine Geste und nur zu begrüßen. Belgische Biere haben ja immer einen ganz besonderen Geschmack zu bieten, so denn auch dieses hier. Zumindest optisch ist es einwandfrei: eine Menge Hefe und ein cremiger Schaum. Dazu dann das typisch fruchtige Hefearoma. Der erste Schluck schmeckt sofort nach Belgien. Eine Menge Koriander und Hopfen mischen sich unter. Staubtrocken und dennoch fruchtig, das schaffen nur die Flamen. Der Antrunk ist wirklich nicht von schlechten Eltern. Da macht die bittere Hopfennote aber alles richtig. Dann wird es milder, aber auch trockener. Ziemlich ungewöhnlich für den deutschen Gaumen, aber genau das macht es ja aus. Der Abgang ist sehr lang und intensiv. Hier verwässert nichts zum Ende hin. Ich finde dieses Bier nicht schlecht, nur kann ich mir nicht vorstellen, dass die Japaner dieses Bier mögen, wo man dort doch eher die einfachen, milderen Biere schätzt. Und was heißt Owa? Da muss ich wohl noch mal ins japanische Viertel. Oberes Drittel für den besonderen Geschmack.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Zinnebir

De La Senne Brusseleir Zwët IPA





Impressum