webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Flügge Fil

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Flügge GmbH / Frankfurt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

11.04.2019


Testobjekt:

0,1l vom Fass


Biersorte:

Sauerbier


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes rot


Schaumkrone:

wenig


Geruch:

nach Himbeeren und Blaubeeren


Geschmack:

spritzig, fruchtig, säuerlich, nach Holzfass, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Und weiter geht es hier in der Holy Craft Beer Bar mit dem nächsten Testbier. Aus Frankfurt am Main stammt das "Flügge Fil", ein Sauer-Fruchtbier mit 4,8%vol. Alkohol. Dieses wird mit norwegischer Hefe und pürierten Johannisbeeren gebraut. Interessant! Trüb und rot ist es, der Geruch bietet sofort Aromen von Him- und Blaubeeren. Das ist schon mal sehr gut. Der erste Schluck ist: Wow! Deutlich säuerlich ist er, viele Früchte kommen durch. Auch hier Himbeeren zu schmecken, zudem Kirschen und Heidelbeeren. Das Bier erinnert an einen sehr spritzigen Traubensaft. Ziemlich trocken ist es mittlerweile. Es kommt auch eine leichte Holzfassnote durch. Bis hier hin ist das Sour klasse. Ab der Mitte passiert leider nicht mehr viel. Der nächste Schluck bietet wieder eine Megasäure. Und damit steigt auch das Sodbrennen-Risiko. Ich möchte es fast schon garantieren. Das erste Drittel des "Flügge Fil" ist klasse, dann lässt es nach. Zum Schluss passiert fast gar nichts mehr. Ein gutes Bier. Da wäre noch etwas mehr drinnen gewesen... 7 Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Flügge Fränk

Flügge Anni

Flügge Flinn






Impressum