webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Flügge Fränk

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Flügge GmbH / Frankfurt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

03.10.2018


Testobjekt:

0,33l-Vichy-Flasche


Biersorte:

Sauerbier


Alkoholgehalt:

3,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Maracuja-Püree, Haferflocken, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

viel


Geruch:

säuerlich-fruchtig


Geschmack:

sehr sauer, fruchtig, nach Maracuja, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Marcel Walz, Oliver Josek und Wolfgang Weber!


Fazit:

Ein Maracuja-Sauerbier steht vor mir. Das hört sich aber interessant an. Und auf den Namen "Flügge Fränk". Aus dem hessischen Frankfurt stammt dieses außergewöhnliche Bier mit den lockeren 3,5%vol. Alkohol und den 8% Maracuja-Püree. Mal schauen, wie die inneren Werte sind. Optisch sieht es sehr gut aus: Ein trübes Goldgelb unter einer ordentlichen Portion Schaum. Noch besser ist der Geruch: Ein deutliche Säure mit Einschlägen von tropischen Früchten. Echt gut ist auch der Antrunk. Sehr sauer und trocken ist der Beginn, Zitronen und Limette kommen durch. Und natürlich auch die Maracuja. Subtil, aber schmeckbar. Die Kohlensäure zündet ein sehr spritziges Feuerwerk, auch der Hopfen kommt langsam, aber sich durch und sorgt für eine gewisse würzige Trockenheit. Das "Flügge Fränk" ist schon ein klasse Sauer-/Fruchtbier. Ich befürchte nur, dass es ordentlich Sodbrennen verursachen kann. Wer es also ordentlich sauer mag, ist hier richtig. Tolle neun Punkte bekommt es...


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Flügge Anni

Flügge Flinn

Flügge Fil






Impressum