webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Flügge Elsa

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Flügge GmbH / Frankfurt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

22.05.2020


Testobjekt:

0,33l-Vichy-Flasche


Biersorte:

Kellerbier


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

stumpfes Bernstein


Schaumkrone:

wenig


Geruch:

viel Karamell


Geschmack:

leicht malzig, etwas dünn, leicht fruchtig, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Aus Frankfurt am Main stammt das "Flügge Elsa". Auch dieses Etikett der Brauerei trägt das Bild eines Vogels. Eine schöne Idee mit hohem Wiedererkennungswert! Bei diesem Bier handelt es sich um ein Kellerbier mit 4,8%vol., welches mit der fast schon in Vergessenheit geratenen norwegischen Hefesorte Kveik gebraut wurde. Ich bin gespannt, wie sich diese geschmacklich bemerkbar macht. Im Glas ist das Bier bernsteinfarbig und stumpf, die Schaumkrone ist zurückhaltend dosiert und der Geruch ist voller Karamellaromen. Geschmacklich kommt eine feine Säure durch. Und genau diese stammt von der Hefe. Spannend. Auch schmeckt das Bier leicht fruchtig. Deutlicher ist dann wieder das Karamell und die durchschnittlich dosierte Süße. Das Bier als solches wirkt aber schon recht dünn. Der nächste Schluck bringt wieder die Säure und die Frucht zurück, der Hopfen ist durchschnittlich ausgebildet. Bei dem "Flügge Elsa" handelt es sich nicht um ein klassisches Kellerbier. Die Kveik-Hefe macht es zu einem besonderen Bier. Ich finde es zusammengefasst ganz gut! Sechs Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Flügge Fränk

Flügge Anni

Flügge Flinn


Flügge Fil

Flügge Smilla





Impressum