webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Dackel Hefeweizen

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Bierbrauerei Dackel GmbH & CO. KG / Münster


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

13.07.2019


Testobjekt:

0,33l-Euro-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

viel Banane


Geschmack:

spritzig, nach Banane, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

So, das letzte Testbier für heute ist fällig... Ich bin heute mal nach Münster gefahren und "arbeite" mich durch die Brauereien bzw. deren Ausschänke und andere Lokale, um neue Biere zu finden. Seit 2018 verkauft die hier in Münster ansässige Brauerei Dackel ihre eigenen Biere in Flaschen und hier im Café Fyal gibt es derzeit drei verschiedene Sorten zu trinken. Vor mir steht das "Dackel Hefeweizen" und es sieht eingeschenkt toll aus. Goldgelb ist es, hefetrüb und der Schaum ist cremig und fest. Zu riechen bekomme ich eine ordentliche Nase überreifer Bananen. Der Antrunk bietet eine minimale Säure, das Bier ist natürlich sehr spritzig. Eben so, wie die anderen Dackel-Biere es auch sind. Zu schmecken bekomme ich etwas Weizenmalz, dann kommt eine leichte Banane durch. Und wenig Süße. Der nächste Schluck ist trocken, wenig Volumen ist vorhanden, das Bier bleibt oberflächlich. Schade auch... Noch ein Schluck... Eine leckere Frucht ist da zu Beginn, dann kommt die Banane zum Vorschein. Ich möchte mittlerweile fast sagen, dass zuviel Kohlensäure vorhanden ist. Diese dominiert das Bier komplett. Im Hintergrund ist da noch eine minimale Nelke zu schmecken. Alles in allem ist das Bier ganz okay... Sechs Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Dackel Hausbier Untergärig

Dackel Hausbier Obergärig





Impressum