webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Bernard Svetlý Lezák 11°

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Rodinný Pivovar Bernard / Humpolec


Herkunft:

Tschechien


Getestet am:

04.09.2020


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

wenig


Geruch:

malzig


Geschmack:

würzig, malzig, süßlich, leicht herb, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 03.11.2003: Dieses Bernard ist ein frisches, angenehm malziges und mildes Helles. Man kann sogar eine gewisse Fruchtigkeit herausschmecken. Der Abgang zeigt auch nach langer Zeit noch diese gewisse Bissigkeit, das Hopfige überwiegt zum Schluss. Es ist kräftig genug um auch bei dem erfahrenden Biertrinker keine Langeweile aufkommen zu lasse. Es ist sogar relativ würzig für ein tschechisches Bier. Normalerweise zieht sich eine gewisse "Normalität" durch das Angebot, aber dieses Helle sticht hervor mit vollem Geschmack. Insgesamt ein sehr gutes, volles Bier. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 30.12.2004:
Ein helles Lager steht hier vor mir. Das ist die deutsche Übersetzung des zungenbrecherischen Namens (siehe oben) :-) Hell ist es tatsächlich, es leuchtet einen in goldgelben Tönen an. Super. Der Schaum ist nicht ganz so perfekt, er verzieht nach relativ kurzer Zeit. Geschmacklich ist es OK, aber nicht überwältigend. Dafür ist es zu unrund. Ein leicht bittrer, unleckere Geschmack macht sich zu Beginn breit. Der Mittelteil wird dann wieder gefälliger. Dann wird es eher edelbitter, ins hopfige abgleitend. Nicht wirklich so der große Bringer. Dieses Lager kann man gut trinken, aber eher untypisch für ein tschechisches Bier. Dafür ist es zu hopfig. Nettes Bierchen. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 04.09.2020:
Wieder einmal steht das tschechische "Bernard Světlý Ležák 11°" vor mir. 4,5%vol. Alkohol hat es und die Flasche trägt ein neues Etikett. Edel wirkt die Relief-Flasche, das Bier sieht eingeschenkt ganz okay aus. Der Schaum will nicht so wie er soll, das Goldgelb ist aber sehr satt ausgeprägt und glänzt ordentlich. Der Geruch ist schon mal malzig, der Antrunk bestätigt dies. Leicht süßlich ist das Bier, es schmeckt nach mehr Alkohol, der Körper ist satt ausgebildet. Viel Kohlensäure ist vorhanden, es ist spritzig und prickelt gut. Der Hopfen ist schmeckbar, es kommt gerade im vorderen Drittel würzig daher, der Saazer Hopfen ist zu schmecken. Diese feine Krautigkeit ist unverkennbar. Ein leckeres Pilsener aus Tschechien. Es schmeckt nach mehr als 4,5%vol. Alkohol. Würzig, süffig, rund. Gut! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Bernard Svátecní Lezák 12°

Bernard Světlé Pivo

Bernard Svetlý Lezák 12°


Bernard IPA

Bernard Svátecní Lezák 12°





Impressum