webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Wimitz Weiße Weihnachten

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Wimitzbräu GmbH / Kraig


Herkunft:

Österreich


Getestet am:

07.12.2019


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes, helleres bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

nach Weizenmalz


Geschmack:

nach Weizenmalz, würzig, malzig, nach Banane, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Aus Kärnten stammt das "Wimitz Weiße Weihnachten" mit 5,6%vol. Alkohol. Ein helles Hefeweizen versteckt sich hinter dem schönen Namen. Hier in Düsseldorf werde ich das wohl mit der weißen Weihnacht nicht mehr so schnell erleben... Das Bier wurde übrigens mit biologisch angebaut und trägt dementsprechend auch das EU-Bio-Siegel! Schön!!! Optisch ist es absolut ansprechend: Ein hefetrübes, helleres Bernstein ist zu sehen, der Schaum darüber ist gut ausgebildet. Und zu riechen bekomme ich eine deutliche Weizenmalznote. Nicht schlecht ist auch der Antrunk. Fein spritzig ist es von Beginn an, auch hier ist das Weizenmalz komplett dominant. Und das sehr lecker. Kernig und mit einer minimalen Lakritznote versehen macht das Obergärige schon Spaß. Viel Körper und eine leichte Süße hat es zu bieten, ab der Mitte kommt auch die Banane durch und lässt sich zusammen mit etwas Nelke blicken. Leicht würzig ist es, der Abgang ist sehr lang. Ich muss sagen: Ein gutes Weizenbier wird hier vorgestellt. Alles in allem bekommt es sieben Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Wimitz Christkindl





Impressum