webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Hitachino Nest Red Rice Ale

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Kiuchi Shuzou Goushi Kaisya / Naka-shi


Herkunft:

Japan


Getestet am:

06.05.2016


Testobjekt:

0,33l-Flasche


Biersorte:

Spezialbier


Alkoholgehalt:

7,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Reis, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

wenig


Geruch:

säuerlich, leicht würzig


Geschmack:

leichte Säure, würzig, relativ trocken, nach Karamell und Lakritz, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Unsere Zeit hier im thailändischen Hua Hin neigt sich so langsam den Ende zu. Echt schade, denn es ist hier wirklich wunderschön. An diesem extrem heißen und schwülen Abend haben wir noch mal den Cicada-Market besucht, eine Art Open-Air-Fressmeile und Flohmarkt. Und durch Zufall sind wir auf das gegenüber liegende Lokal "La Birra" aufmerksam geworden. Und da der Name vielversprechend ist, sind wir also rein hier. Vor mir steht das aus Japan stammende "Hitachino Nest Red Rice Ale". Das bekommt man ja auch nicht überall. Der erste Schluck ist schön spritzig. Er bietet eine feine Süße und einen kräftigen Körper, etwas Traube schimmert durch. Und man merkt den Alkohol. Der nächste Schluck liefert eine intensive Säure und viel Hopfen, der das Bier sehr würzig erscheinen lässt. Leicht bitter schmeckt es dann auch. Mit der Zeit wird es relativ trocken, es ist viel Volumen vorhanden. Und dieses komplexe Bier bietet noch mehr: Viel Karamell und im Hintergrund kommt Lakritz durch. Auch der nächste Schluck bietet eine deutliche Alkoholnote. Und etwas Schokolade und viele Röstaromen. Der sehr lange Abgang bietet dann noch Aromen, die an Sake erinnern. Echt ein leckeres, abwechslungsreiches Bier aus Nippon.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2022-05-30

Das Hitachino Nest Red Rice Ale fließt rötlich mit üppiger, feinporiger Schaumkrone ins Glas. Das Red Ale mit 7% wurde mit rotem Reis gebraut. Mein erstes dieser Art. Es riecht leicht rauchig, speckig und floral. Sehr eigenartig. Der Antrunk mild, malzig und trocken. Leichte Fruchtaromen von Traube, Kirche und roten Beeren im Mittelteil mit einer leichten Getreidigkeit. Der Abgang ist lang, vollmundig. Die 7% schmeckt man und erinnert mich etwas an Bowlefrüchte. Die Vollschlanke Eule auf Kronkorken und Etikett gefallen mir auch sehr gut. 8 Kronkorken


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hitachino Nest Beer Weizen

Hitachino Nest White Ale

Hitachino Nest Espresso Stout


Hitachino Nest Espresso Stout





Impressum