webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Grohe Pils

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Grohe GmbH / Darmstadt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

23.07.2018


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

würzig


Geschmack:

sehr spritzig, malzig, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 01.12.2010: Gekauft habe ich dieses Fläschchen "Grohe Pils" direkt in der Brauerei im Darmstädter Stadtzentrum. Leider war das Wetter etwas bescheiden, sonst hätte man prima draußen im Biergarten sitzen können. Getrunken habe ich das Pils auch direkt vor Ort, getestet wird es aber heute Abend zuhause. Da hat man doch eher seine Ruhe. Das 4,8%ige Bier sieht im Glas nicht allzu dolle aus, der Geruch fällt positiv auf: man kann eine feine Apfelnote feststellen. Sonst riecht es relativ frisch. Der erste Schluck gefällt mir ganz gut. Ziemlich mild, die leicht fruchtigen Aromen passen gut, dann wird es ab der Mitte würziger. Das sollte bei einem Pilsbier auch so sein. Zum Ende hin wird es sogar leicht bitter, der Hopfen kommt dann sehr gut durch. Dieses hessische Bier schmeckt gut, auch wenn die ersten Sekunden etwas gewöhnungsbedürftig sind. Und ich finde, mit jedem Schluck wird es besser. Unterm Strich ein sehr leckeres Pils mit einer noch nicht ganz perfekten Optik. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 23.07.2018:
Das "Grohe Pils" steht ein weiteres Mal vor mir. Von den äußeren Werten her ist alles wie 2010, vielleicht sieht es heute ja nach dem Einschenken besser aus. Geschmacklich war beim letzten Mal ja alles in Ordnung! Also, los geht es. Ein sattes Goldgelb ist zu sehen, der Schaum ist mal schön ausdefiniert. Geschmacklich fällt die deutliche Spritzigkeit auf. Es sprudelt ordentlich auf der Zunge. Dann kommt schnell eine sehr deutliche Malzigkeit durch. Diese ist dezent süßlich und bietet eine subtile Kernigkeit. Lecker. Gleichzeitig ist der Hopfen mit einer erst zaghaften, dann dominanter werdenden Würzigkeit mit dabei. Das ist ebenfalls gut und natürlich typisch für ein Pilsbier. Dadurch wird der Abgang auch ordentlich lang. Ein neuer Schluck und diese Mischung aus deutliche Süße und dem hintergründigen Hopfen ist topp. Alles in allem ein gutes deutsches Pilsener. Acht Punkte gehen hier klar. Optik war super, geschmacklich etwas zu eintönig... 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Grohe Hell

Grohe Weizen Hefe-Hell

Grohe Märzen


Grohe Märzen

Grohe Weizen Hefe-Hell

Grohe Hell






Impressum