webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Angelo Poretti Bock Chiara

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Carlsberg Italia S.p.A. / Induno Olona


Herkunft:

Italien


Getestet am:

09.08.2010


Testobjekt:

0,33l-Einweg-Flasche


Biersorte:

Bockbier


Alkoholgehalt:

6,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Mais, Hopfen


Farbe:

sattes bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

malzig, leicht würzig


Geschmack:

malzig, würzig, leicht süßlich, mild, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Oliver Josek für die Besorgung !!!


Fazit:

Endlich mal wieder ein Bier aus Italien. Das habe ich lange nicht gehabt. Das "Angelo Poretti Bock Chiara" ist, der Name sagt es schon, ein helles Bockbier mit einem Alkoholgehalt von 6,5%vol. Gebraut wird es von der italienischen Carlsberg-Tochter, die in Induno Olona in der Lombardei sitzt, also im nördlichen Italien. Das man dort gute Biere brauen kann, ist bekannt. Aber ob so ein Brauriese das auch hin bekommt, werden wir gleich wissen. Immerhin muss ein Bockbier nicht nur viel Alkohol haben, sondern auch schmecken. Und gut ausschauen. Das funktioniert hier aber ziemlich gut: ein appetitliches Bernstein und eine relativ feste, feinporige Schaumkrone. Leicht malzig riecht es, mit würzigen Einwürfen, es ist kein Alkoholgeruch erkennbar. Das erlebt man bei ausländischen Bockbieren leider ganz gerne mal. Nun kommt er aber, der erste Schluck des Porettis... Gar nicht mal so übel. Ziemlich mild schmeckt es zuerst, den Hopfen nimmt man wahr, im ersten Moment sogar stärker als im weiteren Verlauf, dann flacht dieses Bier aber schnell ab. Und das bei über 6%vol. Das ist ja wie ein Wolf im Schafpelz. Mamma Mia... Diese Milde fällt auf. Man kann den Mais zum Teil schmecken, aber keinesfalls nimmt dieser eine dominierende Position ein. Ziemlich leicht und locker fließt dieser Bock über die Zunge, erschreckend süffig ist es und weh tut es auch keinen. Und da haben wir dann auch direkt den negativen Aspekt angesprochen. Es wird jedem schmecken, weil es ein absoluten Einheitsgeschmack hat. Natürlich ist es stärker, hat etwas mehr Volumen und die Süffigkeit steht im Vordergrund, aber so etwas wie einen eigenen Charakter kann ich nicht entdecken. Und das ist halt schade. Auf der anderen Seite schmeckt es für ein italienisches Bier ziemlich gut. So kann man abschließend sagen: Molto bene! Aber wegen Austauschbarkeit nur 8 Punkte.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Angelo Poretti 3 Luppoli

Angelo Poretti 4 Luppoli Originale

Angelo Poretti Pale Ale






Impressum