webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Mommeriete Scheerse Tripel

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Mommeriete Brouwerij / Gramsbergen


Herkunft:

Holland


Getestet am:

08.11.2013


Testobjekt:

0,3l-Flasche


Biersorte:

Belgisches Tripel


Alkoholgehalt:

9,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe, Kandiszucker, Gewürze


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht nach Koriander


Geschmack:

würzig, leicht bitter, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Die kleine Brauerei Mommeriete aus dem östlichen Holland ist sehr stolz auf seine Heimat. Und das zu Recht! Dem wunderbaren Umland und der Altstadt dieses "Städtchens" wegen hat man das "Scheerse Tripel" gebraut. Dabei handelt es sich um ein Tripel nach belgischer Brauart und das merkt man auch direkt beim Alkoholgehalt. Dieser beträgt satte 9,0%vol. Zum Brauen wurden Kandiszucker und Gewürze verwandt, die nicht näher aufgeführt werden. Aber nach dem Einschenken zu riechen sind. Das goldgelbe, hefetrübe Bier kann mit einer ordentlichen Portion Koriander aufwarten. Leicht bitter schmeckt es, der Alkohol ist deutlich zu merken, der Hopfen sorgt für eine gewisse Hopfenbittere. Und das relativ satt. In den ersten Sekunden kommt eine minimale Staubigkeit durch, dann fängt die Bittere an, ihre trockenen Aromen zu platzieren. Dabei versucht die Hefe eine gewisse Fruchtigkeit zu zeigen. Etwas Zitrusaromen kommen durch, getrocknete Orangen sind zu schmecken. Und etwas Zimt. Im hinteren Drittel wird es noch mal eine Spur trockener, der Abgang ist in diesem Fall gefühlt unendlich lang. Ein klasse Tripel mit einem überwältigenden Aromaportfolio. Klasse!


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Mommeriete Klokhennes Weizen

Mommeriete Vrouwe Van Gramsbergh





Impressum