webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Giraf Beer

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Albani Bryggerierne (Royal Unibrew) / Odense


Herkunft:

Dänemark


Getestet am:

23.04.2012


Testobjekt:

0,33l-Vichy-Flasche


Biersorte:

Starkbier


Alkoholgehalt:

7,30%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Mais, Zucker, Hopfen


Farbe:

sattes goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

fruchtig


Geschmack:

malzig, fruchtig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Dominik Simon für die Besorgung!


Fazit:

Eines der bekannteren dänischen Biere steht nun vor mir. Das "Giraf Beer" aus dem Hause Albani ist ein Starkbier nach Pilsener Brauart. Das Goldgelb im Glas ist satt glänzend, der Schaum steht nicht sooo lange. Hält man die Nase ans Glas, bekommt man leicht fruchtige Aromen zugeweht. Der erste Schluck ist dann aber etwas gewöhnungsbedürftig. Satt schmeckt es, man hat eine leichte Pflaumennote auf der Zunge, welche sich im weiteren Verlauf in Richtung Lakritze weiterentwickelt. Die Kohlensäure ist lebhaft, fein perlig läuft sie über die Zunge. Das Wasser kann ebenfalls überzeugen, schön weich ist es. Dieses Giraffenbier kann mit einer würzigen Note überzeugen, das aber erst nach ein paar Schlücken. Vorher ist es wirklich gewöhnungsbedürftig. Mit der Zeit kommt der Hopfen gut herüber, würzig und mit diesem fruchtigen Aromen versehen, schmeckt mir dieser Däne mit der Zeit immer besser. Aber auch nicht so, dass ich es nur noch trinken möchte. Der besondere Geschmack, der zum Teil auch moosige, leicht holzige Nuancen beinhaltet, ist ein Vor-, aber auch Nachteil. Mal was anderes auf der einen Seite, andererseits ist es nicht massenkompatibel. Aber muss es das sein? Ich denke nicht. Unterm Strich sieben Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

HC Andersen Eventyr





Impressum