webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Bura Brew Hurricane IPA

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Bura Brew D.O.O. / Poreč


Herkunft:

Kroatien


Getestet am:

11.12.2021


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

India Pale Ale


Alkoholgehalt:

5,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

sehr fruchtig


Geschmack:

leicht fruchtig, würzig, gut bitter, leicht krautig, trocken, leicht kratzig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Kalea und Beertasting.club!


Fazit:

Aus dem schönen Kroatien stammt dieses India Pale Ale mit 5,5vol.% Alkohol. Das "Bura Brew Hurricane IPA" wurde mit einer Menge Hopfen gebraut und später dann hopfengestopft, zudem wurde es in der Flasche zum zweiten mal vergoren. Ich bin sehr gespannt. Ich öffne die Flasche und schenke ein. Das hefetrübe Bier ist bernsteinfarbig und der Schaum ist ziemlich üppig. Dazu gibt es einen fruchtigen Geruch nach Ananas und etwas Guave. In den ersten Sekunden sind ebenfalls Zitrusfrüchte zu schmecken, aber sehr schnell werden diese Aromen würzig, später bitter, vor allem aber krautig. Die Süße ist hier quasi gar nicht vorhanden, das Bier bleibt die ganze Zeit über würzig und trocken. Mit der Zeit kommen Kräuter durch, etwas Wacholder wird angedeutet, Tanne und Kiefer kommen ebenfalls durch. Das Bier bleibt schlank und würzig, die anfänglichen Fruchtaromen ziehen sich mit der Zeit zurück, einzig eine feine Säure ist konstant zu schmecken. Das "Bura Brew Hurricane IPA" gefällt mir gut. Durch diese immer stärker werdende Bittere wirkt es etwas schroffer und erwachsener als viele andere IPAs. Dieses hier ist für Freunde des Groben geeignet. Immerhin hat es 70 Bittereinheiten. Alles in allem: Gut!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2021-12-11

Das Bura Brew Hurricane ist ein IPA mit 5,5% und versteckt sich hinter dem 10. Türchen meines Adventskalenders. Im Glas präsentiert es sich honigfarben mit ordentlicher Schaumkrone. Es duftet dezent ciitral. Der Antrunk schmeckt würzig. Im Mittelteil werden die Citrusaromen tonangebend und bleiben bis zum Schluss dominant. Der Hopfen kommt im Abgang zum Vorschein, kann den Citrusgeschmack aber nicht ablösen. Für meinen Geschmack ist das Citrale zu penetrant. Sorry 5 Kronkorken


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Bura Brew Optimist Golding Ale





Impressum