webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Al B'Andy Pils

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Al B'Andy / Solingen (Deutschland)


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

25.01.2007


Testobjekt:


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,30%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht malzig


Geschmack:

malzig, hopfig, würzig, trocken, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Durch einen "Informanten" aus England habe ich erfahren, dass es in Solingen, einer Nachbarstadt Düsseldorfs, seit geraumer Zeit eine Studentenkneipe gibt und dass dort seit dem Sommer 2006 selbstgebrautes Bier verkauft wird. Super. Im Stadtteil Wald sitze ich nun gerade. Im Hintergrund läuft die Handball-WM und der Laden ist um 18h schon gut besucht. Löblich, löblich. Es werden zwei verschiedene Biere angeboten: Neben dem jetzt getesteten Pils auch noch ein Weizenbier. Kommen wir nun aber zum ersteren, dem Pils. Im hohen, nett anzuschauenden Glas sieht dieses untergärige Bierchen richtig gut aus. Aber nicht nur das goldgelb, auch der Schaum macht einen guten Job. Nun geht es aber los, der erste Schluck ist fällig.... Und der ist interessant: Ein leicht malziges Aroma, welches hervorragend zum blumigen Geruch passt. Schon kurz danach kommt die Hopfenbittere anständig durch. Das "Al B'Andy Pils" hinterlässt einen wirklich runden Eindruck. Im weiteren Verlauf wird es trockener und würziger, die anständige Qualität lässt grüßen. Typisch für Brauhaus-Biere ist die frische Note, die auch hier nicht fehlen darf. Insgesamt ein akzeptables Pils, kein Überbier, aber durchaus gut. Und natürlich deutlich besser als die ganzen Industriebiere. Zumal man beachten muss, dass der Brauer erst seit einem halben Jahr hinter den Kesseln steht. Respekt...


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Al B'Andy Weizen





Impressum