webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Zwergen Bräu Pilsener

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Schloßbrunnen Wüllner GmbH / Hecklingen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

01.05.2007


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

hopfig


Geschmack:

hopfig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für GVG / Staßfurt


Fazit:

Meinen Zwerg habe ich gerade ins Bett gebracht, nun steht ein weiterer Zwerg vor mir. Aus dem Sachsen-Anhaltinischen Hecklingen stammt dieses Pilsbier mit den 4,9%vol. Zauberhaft soll es schmecken. Ob das so ist, werden wir nun gleich erfahren. Zumindest der Preis ist zauberhaft klein. Oettinger lässt grüßen. Gekauft habe ich dieses Bier übrigens beim real in Henstedt-Ulzburg in Schleswig-Holstein. Somit hätten wir die Fakten dargelegt, nun geht es natürlich ganz subjektiv weiter. Das Aussehen geht in Ordnung, hier ist alles im grünen Bereich. Und geschmacklich geht es auch klar. Man hat nun keinen außergewöhnlich besonderen Geschmack, aber es fällt auch nicht negativ auf. Und das sollte in dieser Preisregion schon sein. Der Hopfen ist hier klar dominierend, doch hat man auch eine gewisse süße Note dazwischen zu entdecken. Das gefällt mir gut. Leider merke ich gerade im hinteren Drittel einen Metallgeschmack im Abgang. Das ist nun nicht so schön. Alles in allem ein Pilsbier, welches mich nicht vom Hocker haut, aber auch nicht schlecht ist. Zumal der Preis absolut korrekt ist. Aber zauberhaft nenne ich was anderes.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Dennis
2016-10-13

Fantastisch süffig







Impressum