webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Winterkoninkske

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Brouwerij Kerkom / Sint-Truiden (Belgien)


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

13.01.2007


Testobjekt:

0,3l-Flasche


Biersorte:

Starkbier


Alkoholgehalt:

8,30%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hafermalz, Hefe, Hopfen


Farbe:

trübes dunkelrot


Schaumkrone:

viel


Geruch:

süßlich


Geschmack:

süßlich, stark, leicht bitter, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Nach einer langen Testreihe deutscher Biere, heute Nachmittag nun endlich mal wieder eines aus unserem westlichen Nachbarn, dem Königreich Belgien. Dieses Winterbier mit dem für dieses Land typisch hohen Alkoholgehalt von schlappen 8,3%vol. ist doch wie geschaffen, dieses vor dem lodernden Kamin, eingekuschelt in eine dicke Decke, in Ruhe zu genießen. Das macht auch den Unterschied zu vielen deutschen Bieren aus. Diese werden getrunken und nicht genossen. Schauen wir uns dieses dunkelrote, unfiltrierte und mit einer festen Schaumkrone versehendes Bier genauer an. Der erste Schluck ist süßlich, mit einer Spur Zitrusfrucht. Die Hefe, die dem ganzen einen samtigen Anspruch verleiht, dient auch hier unverkennbar als Geschmacksträger. Der Alkohol hat den gleichen Job, macht diesen auch richtig gut, denn ihn schmeckt man nur indirekt. Halt so, wie es sein soll. Der süße Antrunk hat es in sich. Tief greift er ein ins Geschehen. Unterstützt wird diese durch den Hopfen, der im weiteren Verlauf immer mehr an sich reißt. Aber behutsam, so wie es sich im Winter gehört. Ein interessantes belgisches Bierchen ist das. Zu Beginn süß-stark, dann wird es leicht bitter, die Würze kommt durch. Zum Ende hin, der Abgang will gar nicht aufhören zu wirken, wird es sanft und noch harmonischer. Ein leckeres Bier aus der Provinz Limburg.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.






Impressum