webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Lang Pils

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Lang / Waltershausen (Deutschland)


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

27.09.2008


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

hopfig


Geschmack:

hopfig, trocken, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Thomas Kummer für die Besorgung !!!


Fazit:

Das schmeckt nach Natur!... Na, ich möchte nicht hoffen, dass das frisch gedüngte Feld von Bauer Piepenbrink damit gemeint ist. Frisch soll es schmecken, natürlich, rein. So stell ich mir diesen Slogan vor. Ob das so ist, werden wir gleich wissen. Das "Lang Pils" stammt aus Unterfranken an der Grenze zu Thüringen. Und dort aus Saal an der Saale, Ortsteil Waltershausen. Dieses Pilsbier hat einen Alkoholgehalt von 4,9%vol. und entspricht damit absolut dem typischen Pilsbier-Klischee. Geschmacklich ist es besser als der Schnitt. Ein hopfiger, nicht allzu bitterer Antrunk macht sich am Gaumen breit. Man schmeckt aber schon, dass es sich hierbei um ein gestandenes Pilsbier handelt. Da kommt vielleicht auch der thüringische Einschlag durch. In Franken sind die Biere normalerweise süßer. Nicht so dieses. Das alles ist nicht negativ gemeint. Leider schlecht sich da dann und wann eine dezente Metallnote vom Schaum durch. Und das gibt leider Abzüge in der B-Note. Grundsätzlich hat dieses Pilsener einen hopfenbetonten Körper, das Malz sorgt für Entspannung. Doch als süßlich würde ich es nicht bezeichnen. Insgesamt ist dieses Bräu ein gutes, wenn auch nicht allzu außergewöhnliches Bier. Übrigens: Dieses Bier schmeckt nicht nach Gülle :-)


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.






Impressum