webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Herzog Wilhelm Hefeweizen Hell

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

HB Herborner Bärenbräu GmbH / Herborn <Hergestellt für Help GmbH / Bochum> (Deutschland)


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

26.10.2006


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hefe, Hopfenextrakt


Farbe:

trübes orange


Schaumkrone:

sehr viel, fest, cremig


Geruch:

fruchtig


Geschmack:

fruchtig, malzig, bananig, mittellanger Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Hey, jetzt gibt es unter der Billigmarke "Herzog Wilhelm" auch ein helles Hefeweizen. Fein für mich als Tester und eventuell fein für den Endverbraucher. Eventuell deshalb, weil man ja nicht weiß, ob es denn schmeckt und damit seinen Preis wert ist. Das Etikett ist schon mal nicht verkehrt. Und das Aussehen im Glas ist absolut hitverdächtig. Extrem viel Schaum, der zementartig steht. Und dazu ein sehr bananiger Geruch. Das sind bis hier hin super Aussichten, die man vor sich hat. Der erste Schluck ist ebenfalls nicht so schlimm, wie man es vielleicht von anderen Billigmarken kennt. Ein intensives Malzaroma, dazu eine frische Banane, die lang und fruchtig daher kommt. Der Mittelteil ist ok, dann fällt es leider schnell ab. Zudem schmeckt der Schaum etwas schäbig. Zu kurz ist der Abgang, aber trotzdem schmeckt mir dieses Bier echt gut. Zumal man das Preis-/Leistungsverhältnis nicht übersehen darf. Ein fruchtiges und spritziges Bierchen ist dieses "Herzog Wilhelm Hefeweizen Hell". Oberes Drittel.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Herzog Wilhelm Hefeweizen Dunkel





Impressum