1000 Getraenke | Biertest - Griess Kellerbier Naturtrüb 9 von 10 Punkten webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Griess Kellerbier Naturtrüb

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Peter Griess / Strullendorf OT Geisfeld


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

19.07.2013


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Rauchbier


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

leicht trübes goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

leicht kernig


Geschmack:

mild, malzig, leicht rauchig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Zehn Kilometer östlich von Bamberg liegt das beschauliche Dörfchen Geisfeld. Und wie es für die fränkischen Dörfer üblich ist, gibt es auch hier eine Brauerei. Und das schon seit 1872! Das Testbier des Tages ist das "Griess Kellerbier Naturtrüb", ein Untergäriges mit 5,1%vol. Fein hefetrüb ist es, der Geruch ist minimal kernig. Der erste Schluck ist dann aber der Hammer. Eine zuerst angenehme Süße kommt auf, eine Viertelsekunde später weiß man dann auch, um was für ein Biertyp es sich hier handelt: Um ein Rauchbier! Aber das ist total lecker. In den ersten Sekunden wirkt dieses Bier schon angenehm süßlich, dann kommen schnell die Rauchmalznoten durch. Aber sehr gut dosiert. Nach ein paar weiteren Sekunden nimmt das Bier einen leicht bitteren Charakter an, der Hopfen wird dominanter. Schön trocken schmeckt das Bier aus dem Hause Griess dann. Im Hintergrund wabert da eine leichte Süße mit. Der lange Abgang mit seinen leicht moosigen Aromen ist ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Alles in allem echt lecker!


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.






Impressum