webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Chernihivske Svitle

Bewertung: 4 / 10 Punkten

Brauerei:

Chernihiv Brewery Desna / Chernihiv


Herkunft:

Ukraine


Getestet am:

25.09.2021


Testobjekt:

1,15l-PET-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

fast keine


Geruch:

süß


Geschmack:

süß, malzig, nach Karamell, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

2010er-Testbier: Vielen Dank an Oliver Josek für die Besorgung / Das Bier hatte 4,6vol.% Alkohol!


Fazit:

Bewertung 09.08.2010: Die Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine wirft ihre Schatten voraus. Bisher eher mit negativen Schlagzeilen behaftet, beruhigen sich so langsam die Gemüter und man wird sachlicher. Und so steigt auch die Euphorie. Zumindest in der Ukraine. Denn dort wird auf den Flaschen eines der Sponsoren mächtig Werbung gemacht. Heute Abend steht das ukrainische Lagerbier "Chernigivske Svitle" vor mir. Der Alkoholgehalt beträgt 4,6%vol. und die Zutatenliste liest sich vorbildlich. Also alles super bis hier hin. Jetzt muss es nur noch schmecken. Das Premium aus gleichem Hause hat nur lausige drei Punkte bekommen, es kann also fast nur noch besser werden. Und los geht's. Der Geruch dieses Hellen erinnert entfernt an die tschechischen Meisterwerke, ein leicht süßlich-malziges Aroma kann ich erschnuppern. Der Antrunk ist dann relativ spritzig... und ziemlich dünn. Das zumindest der erste Eindruck. Und der ist oftmals entscheidend. Der nächste Schluck relativiert dies zum Glück. Übrig bleibt ein milder, süßlicher Geschmack, der auch einen gewissen Charme entwickeln kann. Der kernige Part, der sich zur Mitte hin durchringen kann, ist ein positiver Lichtblick. Und eines kann man direkt sagen: Es schmeckt besser als das Premium. Irgendwie ehrlicher, einfacher. Zwar wirkt es wirklich etwas zu dünn, obwohl der Alkoholgehalt schon anständig ist, aber das liegt auch am fehlenden Hopfen. Dieses Світле kann man gut als Durstlöscher nutzen. Die Qualität stimmt nämlich und mit jedem weiteren Schluck kommen die Erinnerungen an ein gutes tschechisches Bier durch. Ich möchte unterm Strich sagen: Ein leckeres, wenn auch zu mildes Bier aus dem Norden des Landes. Wenn die EM auch so wird, dann kann man sich jetzt schon darauf freuen. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 25.09.2021:
Es ist Samstag, der 25.09.2021, wir haben es 11:30h und wir sitzen noch in unserem Apartment hier in Kiew und was soll ich sagen: Es wird Zeit für einen Biertest! Wir saind ja nicht zum Spaß hier ;-). Das vor uns stehende "Chernihivske Svitle (Чернігівське Світле)" hatte ich vor elf Jahren schon mal, da hatte es noch etwas weniger Alkohol und es schnitt erstaunlich gut ab! Mal gucken, wie es heute mundet! Der Antrunk ist schon mal typisch für die Ukraine: Das Bier ist süßlich. Es kommt viel Karamell durch und vor allem ist es sehr einfach zu trinken. Deshalb ist es vielleicht auch in einer ungewöhnlichen 1,15l-PET-Flasche abgefüllt. Es hat viel Kohlensäure und ist entsprechend erfrischend. Mit der Zeit kommt eine leichte Würzigkeit durch, der nächste Schluck ist dann wieder in der Hand des Karamells. Und ja, es schmeckt billig. Das wird mit jedem weiteren Schluck deutlicher. Es schmeckt wirklich sehr einfach. Dazu noch dünn und wässrig. Da hat das mehr an Alkohol nichts gebracht. Vielleicht liegt es auch daran, dass ABInbev und Efes die Eigentümer dieser Brauerei sind?! Auf jeden Fall muss das "Chernihivske Svitle (Чернігівське Світле)" nicht sein. 4 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 4 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Chernihivske Premium (???????????? ??

Chernihivske Bagryane (???????????? ?k

Chernihivske Premium (???????????? ??






Impressum