webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Zywiec

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Browar Żywiec (Żywiec / Heineken) / Żywiec


Herkunft:

Polen


Getestet am:

29.07.2018


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

würzig


Geschmack:

malzig, leicht süßlich und würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 28.04.2004: Was bin ich froh, dass es neuerdings die "Orlen"-Tankstellen gibt. Und es gibt dort tatsächlich polnische Biere! Gut so! Und damit fangen wir diese Charge an, heute das wohl Bakannteste Bier, das "Å»ywiec". Es ist goldgelb und wartet mit einem reltaiv hohen Alkoholgehalt auf, nämlich 5,7%vol. Aber wollen wir mal den Geschmack abchecken! Sehr malzig, relativ mild, leicht hopfig. Hey, das erinnert ja doch irgendwie an tschechische Biere. Nur dass dieses hier ein klein wenig spritziger erscheint. Dieses polnische Bierchen ist ein sehr leckeres Helles, das auf jeden Fall überzeugen kann. Gut so! 8 von 10 Punkten.

Bewertung 04.07.2012:
Eine wirklich schöne Flasche Bier steht vor mir. Das "Å»ywiec" aus der gleichnamigen polnischen Stadt ist in einer Reliefflasche abgefüllt und das sieht edel aus. Vor ein paar Tagen ging ja die Fußball-Europameisterschaft zuende und dementsprechend gab es vermehrt polnische Biere im Getränkefachhandel. Da hat meiner Einer natürlich zugeschlagen. Vor etwas mehr als neun Jahren habe ich das letzte Mal dieses Bier getrunken, da hatte es noch einen Hauch mehr Alkohol, heute also die "entschärfte" Version mit "nur" noch 5,6%vol. Mal gucken, wie das selbsternannte "Poland's No.1 Premium Beer" so schmeckt. Optisch ist es tadellos: ein blankes Goldgelb und relativ viel Schaum sind zu sehen. Der erste Schluck des Å»ywiec ist gut. Schön weich ist das Wasser, die Menge Alkohol schmeckt man nicht, es erinnert wirklich entfernt an ein tschechisches Bier. Der Antrunk erweist sich als rund, die Kohlensäure ist nun nicht allzu dominant, da würde etwas mehr Spritzigkeit nicht schaden. Das Malz ist süßlich, zwischendurch wirkt es etwas dünn und verwässert, das fängt sich dann wieder und nimmt wieder leicht würzige Züge an. Das Å»ywiec ist ok, es haut mich nicht um und es lässt sich gut trinken. Zurück bleibt aber nicht viel. Was auffällt: Die 5,6%vol. sind zu keiner Zeit schmeckbar. Vielleicht ist das auch das Erfolgsgeheimnis. Ich bin nicht so begeistert. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 29.07.2018:
Alle guten Dinge sind drei... Sagt man. Zum dritten Mal steht das polnische "Å»ywiec" nun vor mir und vielleicht schmeckt es ja heute wieder besser als beim letzten Test im Jahre 2012. Optisch ist dieses 5,6%ige ganz gut. Das blanke Goldgelb gefällt mir, der Schaum ist nicht allzu üppig, der Geruch bietet eine leichte Würzigkeit. In den ersten Sekunden kommt eine lebhafte Kohlensäure durch, das Bier wird schön spritzig. Es schmeckt sehr mild und fast schon dünn. Und das bei dem relativ hohen Alkoholgehalt. Erstaunlich. Die Süße des Malzes dominiert, es ist fast schon eine Spur zu viel des Guten. Parallel dazu kommt der Hopfen mit seiner zaghaften Würzigkeit durch, das Bier wird nur leicht würzig dadurch. Ein absolutes Alltagsbier. Geschmacklich wird nichts Besonderes geboten. Süffig, mild, leicht. Und dann auch irgendwie ohne Botschaft. Alles in allem ist das Bier ganz ok, ergo 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-10-13

Das polnische Lager mit 5,7% ist in einer braunen 0,5l Flasche mit rot/weiß/blauem Etikett. Goldgelb mit wenig weißem Schaum fließt es ins Glas. In der Nase nehme ich Würze wahr. Der Antrunk ist würzig, getreidig. Eine dezente Süße vernehme ich mit langem Abgang. Ich finde es trinkbar und vergebe 6 Kronkorken.


Johnny
2013-10-17

Erstmal...das Bier hat eine tolle Farbe und Schaumkrone die auch lange anhällt, trotz der wenigen Kohlensäure. Geschmacklich kann sich das Bier sehen lassen, wenn man den leicht süßen Geschmack mag. Auch ein Hauch von Nuss lässt sich rausschmecken. Ein leichtes Bier für den ruhigen Abend.


derbielefelder
2011-12-19

Ein super Bier - nicht zu herb nicht zu laff. Gut das es das Bier aufgrund der hohen Anzahl von Exilpolen und damit wohl auch hohen Nachfrage das ganze Jahr über gibt. Es ist mein Lieblingsbier und hätte eine 9 verdient. Wenn man mir jetzt noch verraten könnte wo ich das Porter der Zywiec Brauerei kaufen könnte...oder muss ich selbst rüberfahren?


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Kaper

Lezajsk Petne

Tatra Mocne


Zywiec Porter





Impressum