webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Zirndorfer Landweizen Hefetrüb

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Zirndorf GmbH / Zirndorf


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

28.09.2008


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hefe, Hopfenextrakt, Hopfen


Farbe:

trübes, dunkles bernstein


Schaumkrone:

sehr viel, cremig


Geruch:

spritzig


Geschmack:

malzig, spritzig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Thomas Kummer für die Besorgung !!!


Fazit:

Zirndorf in Mittelfranken ist der heutige Gastgeber. Das "Zirndorfer Landweizen Hefetrüb" mit 5,2%vol. möchte nun getestet werden. Und diesem Wunsch kommen wir natürlich nach. Schenken wir den Inhalt dieser urigen Flasche ins Biertestglas ein und staunen... Eine Menge cremigen und reichhaltigen Schaums offenbart sich. Darunter ist ein dunkles bernstein zu bestaunen. Geschmacklich geht es in Ordnung. Ein ziemlich milder Antrunk ist zu vernehmen. Das Malz ist hier klar dominant, wobei das Weizenmalz hier etwas präsenter erscheint. Leicht würzig ist es, ohne auch nur eine Spur bitter zu schmecken. So kann man dieses Zirndorfer absolut als Beginner-Weizen bezeichnen. Wer also mit dem Biertrinken anfängt, ist hier gut beraten. Dem leicht kernigen Charakter dieses Obergärigen kann man schnell erliegen. Es geht halt sehr gut herunter. Vor allem ist auch das Wasser ein ganz großes. Alles in allem ein gutes Weißbier. Interessant ist die leichte Rauch-/Röst-Note im letzten Drittel.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny Porter ( Johnny )
2015-08-01

Das Etikett hat sich geändert und Volumen nun 5,1%! Endlich wieder ein Zirndorfer! Da haben mir bisher alle geschmeckt. Und ja, toller Schaum, viel und feinporig! Es riecht herrlich malzig, leicht bananig und hefig, ein tolles Aroma hat es...da ist aber noch was im Unterton was ich nicht einordnen kann aber gut riecht. Geschmacklich geht es direkt auf die Zunge und die Aromen entfalten exakt und wohlstimmend. Das Malz dominiert in der Tat, lässt aber auch Platz für die Hefe. Es hat eine gute Würze, einen eigenen Geschmack und eine gutes trockenes Hofpenaroma. Was aber überaus genial ist, ist die leichte Banana mit dem leicht süßen Pflaumenaroma! Einfach nur bekömmlich das ganze und besser als eine 7!







Impressum