webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Zhiguli Barnoe

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Moskovskaya Pivovarennaya Kompaniya / Mytischi


Herkunft:

Russland


Getestet am:

10.08.2021


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

sattes goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

würzig


Geschmack:

malzig, leicht würzig, minimale Röstaromen, süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

2014er-Testbier: Vielen Dank an Rabea und Dominik Simon!


Fazit:

Bewertung 20.09.2014: Oh man, jetzt hat es doch etwas gedauert, bis ich herausgefunden habe, wie das Bier heißt, wo es herkommt und überhaupt... Dieses Pilsener stammt aus Mytischtschi, einem Vorort von Moskau und es hat einen Alkoholgehalt von 4,9%vol. und eine Stammwürze von 12%. Das Goldgelb ist glasklar und leuchtet, der Schaum darüber ist ebenfalls ansehnlich. Leider riecht es hier im Biertest-Raum schnell nach harten, billigen Hopfen. So ist denn auch der erste Schluck. Eine leicht Süße ist vorhanden, das Gerstenmalz ist ok. Doch der Hopfen stört mit seinem billigen Geschmack. Überhaupt nicht rund und hochwertig, sondern langweilig und einfallslos. Das Wasser ist ok, die Süße wie gesagt auch. Die leichte Würzigkeit kommt mit der Zeit durch, durchschnittlich bitter schmeckt das Bier dann. Lang ist der Abgang. Ja, was soll ich sagen: Dieses Bier begeistert nicht. Man kann es trinken, aber geschmacklich bietet es nichts neues. Absoluter Durchschnitt. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 10.08.2021:
Vor sieben Jahren habe ich das "Zhiguli Barnoe / Жигули Барное" zuletzt getestet und da konnte es mich nicht begeistern. Nun haben die Russen auch das Brauen immer weiter verbessert und vielleicht schmeckt es ja heute noch besser. Das Etikett wurde zumindest schon mal leicht modifiziert und die Zutatenliste liest sich auch gut. Eingeschenkt gefällt mir das satte Goldgelb! Es hat einen leichten Hauch von Bernstein, der Schaum ist nicht sonderlich ausgeprägt. Geschmacklich ist es besser als beim letzten Test! Malzig und süßlich ist es, viel Volumen ist vorhanden. Der Hopfen ist vorhanden, schmeckt aber nicht mehr so billig wie damals. Mit der zeit wird die Würzigkeit deutlicher, eine leichte Pfeffernote ist die ganze Zeit zu schmecken, am Gaumen kratzt es minimal. Aber das alles geht in Ordnung, denn die Süße des Malzes sorgt für eine schöne Abwechslung. Qualitativ hat es sich gesteigert, hier schmeckt nichts mehr unrund. Ich finde sogar, dass es vom Volumen her nach mehr als 4,9vol.% Alkohol schmeckt. Ein schön üppiger Körper wird geboten. Die Süße ist gut, der würzige Abgang auch. Es wird nun nichts sonderlich Neues geboten, aber das "Zhiguli Barnoe / Жигули Барное" gefällt mir gut. Gerade diese brotigen Aromen im Mittelteil sind gut. Отлично! (Gut gemacht!) 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-10-16

Grüne 0,5l Flaschen mit gelblichen, schlichtem Etikett . Dunkles goldgelb mit schneeweißer Schaumkrone die sofort zerfällt. Es riecht würzig, getreidig. Es schmeckt im Antrunk leicht malzig und nach Zitrus Aromen. Nicht sehr doll, erinnert mich an englische Craftbiere. Leicht wässrig im Mittelteil, der Hopfen lässt sich erahnen. 4 Kronkorken.


Adolf Linke
2017-09-05

Habe das Bier 2017 gekostet. Ich bin begeistert über den Geschmack. Die Hopfensorte ist wohl verbessert worden, so dass das Bier mit allen Spitzensorten mithalten kann.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hamovniki Venskoe

Hamovniki Weiss

Volkovskaya IPA V.3


Volkovskaya Blansh de Mazay

Volkovskaya Svetlyachok

Zhiguli Barnoe Export


Zhiguli Barnoe Pshenichnoe





Impressum