webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Zeche Jacobi Mulvany's

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauhaus Zeche Jacobi Ärwin's Brauhaus GmbH / Oberhausen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

05.01.2013


Testobjekt:

0,3l vom Fass


Biersorte:

Dunkelbier


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

minimal trübes rot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

dezent fruchtig


Geschmack:

malzig, würzig, leicht rauchig


Sonstiges:

-


Fazit:

Das "Zeche Jacobi Mulvany's" steht vor mir. Benannt ist dieses Dunkelbier nach dem Begründer der Zeche Hibernia in Gelsenkirchen, die auch nicht mehr existiert. Auf jeden Fall gedenkt man ihm hier im Brauhaus Zeche Jacobi, die ebenfalls mitten im Ruhrpott beheimatet ist. Welch Ehre! Dieses Bier gibt es ganzjährig im Ausschank hier im riesigen Brauhaus, direkt an der CentrO-Promenade. Im Glas erblicke ich ein stumpfes Rot, der Schaum ist ok. wenn man die Nase ans Glas hält, rieche ich eine Spur rote Beeren. Der erste Schluck ist schön malzig, feine Röst- und minimale Rauchmalz-Aromen kommen durch. Ein Bier mit viel Aroma. Im Antrunk schmeckt man eine leichte Süße. Auch die Würzigkeit lässt nicht lang auf sich warten. Dann wird dieses Dunkelbier leicht bitter. Sekunden später kommt etwas Kakao und Bitterschokolade durch. Nicht schlecht. Leider ist das erste Drittel relativ unspektakulär, danach wird es sehr gut. Was mir besonders gefällt: Der irrsinnig lange Abgang.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Zeche Jacobi Grubengold

Zeche Jacobi Ruhrpott

Zeche Jacobi Ärwin's Weizengold


Zeche Jacobi Ärwinator





Impressum