webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Zeche Jacobi Ärwin's Weizengold

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauhaus Zeche Jacobi Ärwin's Brauhaus GmbH / Oberhausen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

05.01.2013


Testobjekt:

0,3l vom Fass


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

nach Banane


Geschmack:

malzig, leicht nach Banane und Weizenmalz


Sonstiges:

-


Fazit:

Ärwin ist das Maskottchen dieses Brauhauses direkt am CentrO. Seit 1996 gibt es hier leckeres Essen und selbstgebrautes Bier. Der Name des Brauhauses 'Zeche Jacobi' beruht auf der Existenz der gleichnamigen Zeche drei Kilometer, die 1979 geschlossen wurde. So lebt der Geist des Bergmannes weiter. Und genau so einer ist Ärwin, der den "typischen" Ruhrpottler nachahmt. Nach ihm ist das helle Weißbier benannt. Es ist hefetrüb, goldgelb und der Geruch erinnert an Banane. Geschmacklich ist es aber nicht so der Bringer. Wenig Kohlensäure und eine zu starke Dominanz des Weizenmalzes. Zudem ist da eine minimale Säure im Antrunk, dann kommt das Weizenmalz durch. Auch der Hopfen ist schnell da und übernimmt sofort das Zepter. Schade, denn von der Süße der Gerste ist wenig zu schmecken. Ab und an kommt dann noch mal die Banane durch, dies sorgt für ein bisschen Süffigkeit. Unterm Strich haut mich dieses Bier aber nicht um.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Zeche Jacobi Grubengold

Zeche Jacobi Ruhrpott

Zeche Jacobi Mulvany's


Zeche Jacobi Ärwinator





Impressum