webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Young's Double Chocolate Stout

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Eagle Brewery (Carlsberg Marston's Brewing Co.) / Bedford


Herkunft:

Großbritannien


Getestet am:

10.08.2022


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Stout


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Schokolade, Hopfen, Hefe


Farbe:

schwarz


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

nach Schokolade, etwas Kakao und Kaffee


Geschmack:

sehr malzig, nach Vanille und Vollmilchschokolade, viel Kakao, etwas Kaffee, würzig, leicht trocken, sehr langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 25.03.2006: Heute habe ich das erste Bier aus der Estland-Charge. Von unserem Kurztrip nach Tallinn haben wir wieder ein paar Schätzchen gefunden. Das erste davon stammt dann noch nicht mal aus dieser Baltenrepublik. Es stammt aus der englischen Hauptstadt London und hat den langen Weg über die Ostsee überstanden, um die Esten daran zu erfreuen. Und nun mich. Es handelt sich um das "Young's Double Chocolate Stout". Sehr interessant. Die Engländer brauen ja sowieso ganz gerne mal etwas exotischere Biere. So haben sie dann in dieses Stoutbier etwas Zartbitterschokolade integriert und das wird nun mal angetestet. Im Glas sieht es echt toll aus. Rabenschwarz und mit einer Menge an cremigen Schaum versehen, erinnert es an Guinness. Und dann kommt er, der erste Schluck: Lecker. Etwas gewöhnungsbedürftig, aber lecker. Die Kohlensäure hält sich standesgemäß zurück, was dann der Bekömmlichkeit zugute kommt. Es leicht bitterer, aber dennoch spürbarer Schokoladengeschmack macht sich am Gaumen breit. Und es hat einen wirklich voluminösen Körper. Der Hopfen leistet hier gute Arbeit. Es wirkt dadurch auch etwas trockener, auch das ist nicht ungewöhnlich bei englischen Stouts. Der Mittelteil zieht sich lange hin und endet im unendlich erscheinenden Abgang. Dieses Bier ist wirklich mal eine leckere Alternative zum Guinness, welches man hier in Deutschland ja fast an jeder Straßenecke bekommt. Oberes Drittel, weil ab und an der Geschmack zwischen Vollmilch- und Zartbitterschokolade schwankt. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 11.02.2013:
Aha, ein Stout aus England ist dran. Die Zutatenliste des "Young's Double Chocolate Stout" liest sich ja wirklich sehr interessant, beim letzten Test hat es auch absolut spitze abgeschnitten. Also mal schauen, wie es mir heute Abend schmeckt. Schwarz wie die Nacht ist es, der Schaum ist cremig, braun und hält relativ lange. Der Geruch ist dann direkt der Oberburner. Satt nach Eiskaffee riecht es. Wow! Die Engländer nun wieder. Und auch geschmacklich ist es spitze. Ein satter Antrunk voller Kaffee. Die Zartbitterschokolade passt gut, schön rund und weich ist das Bier. So wie es sich bei einem Stout gehört, ist der Kohlensäuregehalt hier eher weniger ausgeprägt. Eine feine Hopfenbittere kommt durch, zum Ende hin wird das Young's ruhiger und trockener. Umso mehr freut man sich dann wieder auf den nächsten Schluck, um wieder einmal dieses Schokoaroma wahrzunehmen. Sehr gut! Trotzdem hat es mir das letzte Mal besser gefallen. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 10.08.2022:
Aus Bedford in England stammt das "Young's Double Chocolate Stout", das ich heute zum dritten Mal testen werden. Es hat ein neues Etikett, der Alkoholgehalt beträgt weiterhin 5,2vol.% und wird immer noch mit echter Schokolade gebraut. Eingeschenkt sieht das Stout richtig gut aus: Es ist schwarz wie die Nacht, der Schaum ist üppig und vor allem hält er sehr lange. Zu riechen bekommen wir hier direkt satte Schokoladenaromen. Ja, auch der Antrunk kann was. Viel Schokolade kommt durch, es ist aber gar nicht allzu süß, der Kakao wird deutlicher. Obwohl es für ein englisches Bier relativ viel Alkohol hat, ist das Volumen nicht übertrieben ausgeprägt. Der nächste Schluck sorgt für würzige Aromen, etwas Holziges kommt durch, auch sind erdige Aromen vorhanden. Die Kohlensäure sorgt für eine gewisse Spritzigkeit. Das "Young's Double Chocolate Stout" kann was. Die Schokoladennote ist deutlich, die Süße hält sich weiterhin zurück. Alles in allem bekommt das Stout sieben Punkte. Gut gemacht! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

John Bull Premium Ale

Kirin Ichiban Großbritannien

Red Stripe Großbritannien


Wells Banana Bread Beer

Bombardier Premium British Ale 5,2%

Bombardier Burning Gold


McEwan's Champion

Bombardier English Premium Beer 4,7%

Young's Bitter 4,5%


Young's London Gold

Courage Director's

McEwan's IPA


Wells IPA

Wells Sticky Toffee Pudding Ale

McEwan's Levy


Bombardier Premium British Ale 5,2%

Eagle Waggle Dance





Impressum