webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Wolferstetter Edel Hell

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Wolferstetter Georg Huber KG / Vilshofen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

24.02.2010


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenauszüge


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, süßlich, mild, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Ein weiteres Bier aus der Brauerei "Wolferstetter Bräu" steht vor mir. Das "Wolferstetter Edel Hell" ist, der Name lässt es schon vermuten, ein Helles mit einem Alkoholgehalt von 4,9%vol. Die bisher getesteten Biere dieser niederbayerischen Brauerei haben alle im oberen Drittel ihre Heimat gefunden, mal schauen, ob das bei diesem Testexemplar auch so ist. Ein blankes goldgelb ist zu erblicken, darüber eine durchschnittliche Schaumkrone. Und der erste Schluck lässt einen eher süßlichen Charakter erscheinen. Sanft ist dieses Bier zu mir. Das Wasser ist lupenrein und sehr weich, das Malz schön dosiert, dadurch entsteht ein vollmundiges, bekömmliches Bier. Etwas mehr Volumen würde diesen Bier aus Vilshofen gut tun. Es schmeckt schon ziemlich mild. OK, das ist bei einem Hellen so, aber ich habe auch schon andere Bierchen aus diesem Bereich getrunken und diese waren würziger. Dieses Wolferstetter geht sehr gut herunter, die Kohlensäure ist bei diesem Bier nicht so lebhaft wie bei den anderen Objekten, doch es schmeckt alles andere als schal. Aber auch der Hopfen macht einen guten Job. Zur Mitte hin schmeckt man ihn, leicht würzig wird dieses Helle, ohne bitter zu schmecken. Zum Ende hin wird es dann ganz leicht kernig. Trotzdem kann ich diesem Bier keinen Platz auf dem Podest anbieten. Es ist einfach zu glatt, zu unauffällig, zu zurückhaltend. Ein gutes, qualitativ hochwertiges Bier aus Bayern.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2020-10-12

Goldgelb mit 2 Finger dicker Schaumkrone steht das Wolferstetter Edel Hell vor mir. Es riecht getreidig. Der Antrunk schmeckt mild malzig mit einer leichten Würze im Mittelteil. Der Abgang endet helltypisch mild. Ein sehr süffiges und leckeres Helles aus Niederbayern. 7 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Wolferstetter Weizen Bock

Wolferstetter Export Hefe Weizen

Wolferstetter Josef Groll Pils


Wolferstetter Urtyp Export Hell

Wolferstetter Pils

Wolferstetter Dunkel Spezial


Wolferstetter Dunkles Weizen

Wolferstetter Bock

Wolferstetter Winter Premium


Wolferstetter Leichtes Weizen

Wolferstetter Lager

BayerWeizen


Wolferstetter Festbier





Impressum