webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Woif Weana Bazi

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Woif Biersieder / Seekirchen am Wallersee


Herkunft:

Österreich


Getestet am:

08.12.2018


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Wiener


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes, helleres bernstein


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

leicht fruchtig


Geschmack:

malzig, mild, leicht fruchtig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Das "Woif Weana Bazi" aus dem österreichischen Bundesland Salzburg steht heute Abend vor mir. Für mich als Nicht-Österreicher ist es schon etwas schwieriger zu verstehen, was mir der Name sagen möchte. Aber zum Glück steht auf dem Rückenetikett, was es auf hochdeutsch heißt. Nämlich "Wiener Schlingel". So, hätten wir das geklärt. Kommen wir zum Bier. Es handelt sich dabei um ein unfiltriertes Bier nach Wiener Brauart mit einem Alkoholgehalt von 5,0%vol. Optisch ist es schon ansprechend. Hefetrüb ist es, die Farbe ist helles Bernstein und der Schaum hält nicht sonderlich lange. Zu riechen bekomme ich eine leichte Fruchtigkeit, der erste Schluck bestätigt diesen Eindruck. Etwas Apfel und süße, rote Beeren kommen durch. Kurz darauf sind auch milde Zitrusaromen zu schmecken. Orangenschale ist zu schmecken. Leicht spritzig ist es, die Malzsüße kommt gut durch und das weiche Wasser macht das Bier schön weich. Überhaupt ist es sehr süffig und mild, der Hopfen hält sich vornehm zurück, nur ganz leicht im Hintergrund ist da was von zu spüren. Vorher kommt diese frisch-fruchtig-leckere Note durch. Sehr gutes Bier. Gefällt mir. Alles in allem bekommt es acht Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.






Impressum