webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Woif Oids Troad

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Woif Biersieder / Seekirchen am Wallersee


Herkunft:

Österreich


Getestet am:

12.07.2021


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Pale Ale


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Emmermalz, Einkornmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes, helles bernstein


Schaumkrone:

durhschnittlich


Geruch:

würzig, leicht getreidig


Geschmack:

sehr spritzig, hefig, nach Zitrusaromen, getreidig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Kalea Salzburg und Beertasting.com!


Fazit:

Ich habe es erst für ein englisches Bier gehalten. Vor mir steht das Pale Ale "Woif Oids Troad". Und wenn ich so den Namen lese, assoziiere ich damit alles, nur nicht Österreich :-). Doch "Oids Troad" ist salzburgerisch und heißt auf Hochdeutsch "Altes Getreide". Was ja auch komplett passt, denn wurden hier die historischen Getreidesorten Emmer und Einkorn verwendet. Das gefällt mir, denn diese Biere schmecken in der Regel schon wirklich intensiver und vor allem mal anders. Im Glas sieht es klasse aus. Eine sehr feste Schaumkrone ist auf dem hefetrüben, helleren Bernstein zu bestaunen. Der Geruch bietet sowohl eine subtile Zitrusnote als auch etwas Getreide. Sehr viel Kohlensäure wird im Antrunk geboten. Hinzu kommt eine feine Zitronensäure, die prima passt. Sehr würzig ist das Bier, die Hefe sorgt für eine leichte Bittere. Des Weiteren kommen getreidige Aromen dazu, das ist interessant und schmeckt urig. Gerade ab der Mitte sind diese leicht kernigen Aromen gut zu schmecken. Durch verschiedene Hopfensorten bekommt dieses Bier auch einen modernen Touch, die Zitrusaromen sind ein spannender Kontrast. Der lange Abgang rundet das würzige Bier ab. Alles in allem ist das Salzburger Getreidebier schon lecker! Sehr gut!


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2021-07-12

Aus Österreich kommt dieses Pale Ale in der kleinen, braunen 0,33l Flasche mit schlichtem Etikett und Wolf darauf. Bernsteinfarben mit üppiger Schaumkrone fließt es ins Glas. Es riecht würzig. Im Antrunk ist würzig. Ein säuerlicher Geschmack macht sich im Mittelteil bemerkbar der auch noch im langen hopfigen Abgang zu schmecken ist. Mein Ding ist es nicht, aber es ist nicht schlecht. 6 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Woif Weana Bazi





Impressum