webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Wieden Bräu Spezial DreiKorn

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Wieden Bräu / Wien


Herkunft:

Österreich


Getestet am:

31.03.2018


Testobjekt:

0,5l von Fass


Biersorte:

Spezialbier


Alkoholgehalt:

6,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Roggenmalz, Hafer, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes dunkelrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht malzig


Geschmack:

süßlich, malzig, weich, süffig, leicht, fruchtig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Heute ist Ostersamstag und wir sind in Wien. Nun sitzen wir im Wieden Bräu und testen den Sondersud, das Osterbier. Dieses wird aus drei Sorten Malz gebraut, dazu kommt Hopfen aus Deutschland und Großbritannien. Und das alles bei satten 6,2%vol. Alkohol. Die Rede ist vom "Wieden Bräu Spezial DreiKorn". Gerste, Roggen und Hafer wurden verwendet. Wir sind gespannt. Die Optik ist einwandfrei und lässt Gutes erwarten. Der Geruch ist eher zurückhaltend. Der erste Schluck ist gering rezent, das Bier schmeckt ziemlich süßlich, sehr vier Malz ist zu schmecken. Zu Beginn kommen dann leichte Fruchtnoten durch, ich schmecke rote Früchte und Apfel und Birne. Die roten Früchte dominieren dann aber. Auf jeden Fall wird viel Volumen geboten. Das verwundert mich aber nicht. Der Hintergrund ist leicht würzig, mit der Zeit wird der Hopfen deutlicher. Trotz allem dominiert die Fruchtigkeit. Der nächste Schluck bietet einen sehr süffigen Geschmack und wieder diese schöne Fruchtsüße. Ich denke aber, dass man bei übermäßigen Verzehr dieses Spezialbieres am nächsten Morgen mit Kopfschmerzen rechnen muss. Der lange Abgang ist gut. Alles in allem würde ich sagen: Gut! Sieben Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Wieden Bräu Helles

Wieden Bräu Märzen

Wieden Bräu Dunkles






Impressum