webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Weiherer Urstöffla

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei-Gasthof Kundmüller GmbH / Viereth-Trunstadt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

23.12.2013


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Dunkelbier


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Hefe, Bio-Hopfen, Bio-Gerstenmalz


Farbe:

sattes rot


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

sehr kernig


Geschmack:

kernig, nach Karamell, fein würzig


Sonstiges:

-


Fazit:

Im fränkischen nutzt man für eine Verniedlichung gerne den Diminutiv -la. So steht nicht das "Urstöff" vor mir, sondern das "Weiherer Urstöffla". Irgendwie gefällt mir das. Ich bin gespannt, wie dieses dunkle Bierchen (!) mundet. Aussehen tut es klasse: Ein sattes Rot unter einer üppigen Schaumkrone . Was will man mehr. Der Geruch ist ebenfalls schon vielversprechend, die Karamellnote ist dominierend. Der Antrunk ist toll: Sehr kernig ist er, eine Masse an Karamell ist vorhanden, dazu die leicht prickelnde Kohlensäure. Der Hopfen kann mit seiner leichten Bitteren und den frischen, leicht ätherischen Note vollends überzeugen. Jeder Schluck dieses Dunklen ist klasse. Alles in allem ein tolles Dunkelbier aus Franken. Im hinteren Drittel kommt die Bittere gut durch. Topp!


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Andreas
2015-01-20

Das Weiherer Urstöffla stand im Landbierparadies mit seinen anderen Kollegen der Brauerei Kundmüller in der Bioecke. Neben zwei verschiedenen Biosiegeln ziert auch noch ein mir völlig neues Siegel das Rückenetikett: "Solarbier - gebraut mit der Kraft der Sonne" steht auf strahlend gelbem Grund. Neben der Sonne hat man aber auch noch die für Bier üblichen Zutaten aus Bioanbau verwendet, sonst wäre es sicher ein wenig trocken geworden:-) Eingeschenkt sieht das Bier mit der stabilen Schaumkrone wirklich gut aus. Kernig und leicht süßlich riecht das dunkle Gebräu. Durch die zurückhaltende Kohlensäure ist der Antrunk vom vollen kernigen Aroma geprägt. Ohne süß zu sein, schmeckt es stark nach Karamell, unterstützt von kräftigem Röstmalz und einem sehr aromatischen Hopfen. Der ellenlange Abgang verlängert den Trinkgenuß noch mal auf's angenehmste. Ein topp Bier, das aber vielleicht noch etwas mehr Tiefe vertragen könnte um die volle Punktzahl abzuräumen.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Weiherer Lager

Weiherer Pils

Weiherer Rauch


Weiherer Weisse

Weiherer Lager

Weiherer Keller


Weiherer Rauch

Weiherer Landbier

Weiherer Bock


Weiherer Pils

Weiherer IPA

Weiherer Weisse


Weiherer Keller-Pils

Weiherer Weizenbock

Weiherer Märzen


Weiherer Zwickerla Hell

Weiherer Lager





Impressum