webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Weiherer Lager

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei-Gasthof Kundmüller GmbH / Viereth-Trunstadt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

07.09.2013


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,70%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

süßlich-würzig


Geschmack:

malzig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

2006er-Test: Das ist der 2000. Biertest !!!


Fazit:

Bewertung 15.01.2006: Yeeaahhh, jetzt haben wir die 2000 geknackt. Der 2000. Biertest ist fällig. Nicht schlecht, diese Bilanz nach 4,5 Jahren. Das macht pro Tag 1,2 getestete Biere. Respekt. Das muss aber mal weniger werden :-) Das Jubiläumsbier stammt aus der Gegend um Bamberg herum und ist damit ein waschechtes fränkisches Bier. Es ist goldgelb und hat eine leichte, cremige Schaumkrone. Der erste Schluck ist dann sehr bekömmlich. Malzig, weich, süßlich. So muss ein Lager schmecken. Das geht aber auch runter wie Öl. Den Alkohol merkt man so gut wie gar nicht, trotzdem ist so etwas wie eine Völle zu schmecken. Der Mittelteil ist lang und geht nahtlos in den unendlich langen Abgang über. Alles in allem kann dieses Lagerbier aus Bayern überzeugen. Es ist zwar kein Überbier, aber trotzdem ein sehr leckeres und vor allem empfehlenswertes Bierchen. So, nun geht es auf, die 3000 zu knacken..... 8 von 10 Punkten.

Bewertung 07.09.2013:
4862 Biere habe ich mittlerweile getestet... Eine wahnsinnige Anzahl. Dieses hier, das "Weiherer Lager" war damals das 2000. und es hat gut abgeschnitten. Zeit, es wieder einmal zu probieren. Das Aussehen im Glas ist klasse! Ein blankes, glänzendes Goldgelb und ein sehr fester Schaum. Dieses Pilsener mit seinen 4,7%vol. ist bis hier hin schon mal topp. Der Antrunk wird durch eine angenehme Spritzigkeit unterstützt, der Geschmack wird von einer relativ dominanten Würzigkeit geprägt. Im Hintergrund schwebt die Süße des Malzes mit, die im weiteren Verlauf deutlich tonangebender wird. Subtil kann eine schön trockene Aromahopfennote durchschimmern. Das ist echt gut. Der lange Abgang und das weiche Wasser sind ebenfalls positiv zu bewerten. Alles in allem ein gutes Bier. Vielleicht ist es eine Spur zu süß!?! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

ruedi
2018-06-29

Süffiger Antrunk und eine dominante Würze prägen dieses Lager. Die zurückhaltende Hopfennote finde ich bei dieser Brauart als sehr angenehm ! Eine 8 von mir...!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Weiherer Pils

Weiherer Rauch

Weiherer Weisse


Weiherer Keller

Weiherer Rauch

Weiherer Landbier


Weiherer Urstöffla

Weiherer Bock

Weiherer Pils


Weiherer IPA

Weiherer Weisse

Weiherer Keller-Pils


Weiherer Weizenbock

Weiherer Märzen

Weiherer Zwickerla Hell






Impressum