webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Weiherer India Pale Ale

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei-Gasthof Kundmüller GmbH / Viereth-Trunstadt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

20.09.2023


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

India Pale Ale


Alkoholgehalt:

6,70%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

stumpfes, dunkles Bernstein


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

sehr fruchtig


Geschmack:

sehr fruchtig, nach Grapefruit, sehr würzig und trocken, später auch bitter, viel Pinie, sehr langer Abgang


Sonstiges:

2023er-Testbier: Vielen Dank an den Onlineshop meibier.de !


Fazit:

Bewertung 29.12.2013: Jetzt brauen auch die ersten fränkischen Brauerei ein India Pale Ale. Toll! Scheinbar spricht es sich nicht nur in den Großstädten herum, dass es da eine "neue" Biersorte gibt. Immer mehr Brauereien produzieren diese hopfenbetonten, leicht fruchtigen, obergärigen Biere. Das "Weiherer IPA" ist dazu noch hopfengestopft, das heißt, im Lagerprozess wird noch eine Fuhre Hopfen hinzugefügt. Klasse. Mal schauen, wie dieses Bier schmeckt. Einzig das Etikett finde ich misslungen... Es wirkt schon arg billig. Hoffentlich ist das Bier besser. Das Aussehen ist klasse: hefetrüb, bernsteinfarbig und mit einem festen Schaum versehen. Man riecht auch direkt leichte Zitrusaromen, der Antrunk ist ebenfalls fruchtig. Etwas Mango kommt durch, auch Spuren von Limonen sind dabei. Dann wird es rasch relativ bitter. Nicht so wie den englischen Originalen, aber durchaus sehr gut wahrnehmbar. Dieser trockene Geschmack bleibt auch die ganze Zeit über präsent. Mit jedem Schluck nimmt die würzige, fein bittere Note zu. Im Hintergrund und da im vorderen Drittel ist eine leichte Süße schmeckbar, im Anschluss daran wird es schön trocken. Ein leckeres Bier. Und eine schöne, fränkische Interpretation dieses Biertyps. Mir gefällt es. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 20.09.2023:
Wow, zehn Jahre sind es her, dass ich das "Weiherer India Pale Ale" (damals noch IPA) zuletzt getestet habe. Schön, dass es das noch gibt und noch einmal Respekt, dass man schon 2013 diese Biersorte gebraut hat. Das war damals noch nicht so verbreitet. Unverändert steht es mit 6,7vol.% Alkohol vor mir, die Optik ist vorbildlich: Ein stumpfes, dunkles Bernstein ist unter einer ordentlichen Portion Schaum zu betrachten, dazu werden viele Zitrusfrüchte für die Nase geboten. Der Antrunk ist ebenfalls voller Früchte. Grapefruit ist zu schmecken, eine gute Säure ist vorhanden, dazu werden noch Orangen und subtile Mangonoten geboten. Vor allem geht es bei diesem Obergärigen sehr würzig zu. Um nicht zu sagen: Bitter! Und trocken. Harzige Aromen von Pinie sind ebenfalls deutlich präsent und unterstützen diesen hopfigen Geschmack. Ein wirklich kräftiges Bierchen ist das hier, der Abgang ist ellenlang und gut bitter. Eine schöne Interpretation dieses englischen Klassikers. Sehr gut! 8 von 10 Punkten.

Das Bier gibt es bei meibier.de zu kaufen.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Weiherer Lager Hell

Weiherer Pils

Weiherer Rauch


Weiherer Weizen Hell

Weiherer & Cervejaria Bamberg: Rauchbock

Weiherer Lager Hell


Weiherer Keller

Weiherer Rauch

Weiherer Landbier


Weiherer Urstöffla

Weiherer Bock

Weiherer Pils


Weiherer Weizen Hell

Weiherer Keller-Pils

Weiherer Weizenbock


Weiherer Keller-Märzen

Weiherer Zwickerla Hell

Weiherer Lager Hell


Weiherer Weizen Hell

Weiherer & Fat Head's: Hopferla

Weiherer Hopfenweizen


Weiherer & Fat Head's: Imperial IPA

Bernd das Bier Nordic Red

Weiherer Kräusen Hell


Weiherer Keller-Märzen

Weiherer Bock

Weiherer Keller-Pils


Weiherer Landbier

Weiherer Bio Zwickerla Dunkel

Weiherer Urstöffla


Weiherer Rauch

Weiherer Pils

Weiherer Lager Hell


Weiherer Keller

Bernd das Bier Mel's

Weiherer Summer Ale


Weiherer Rolator

Weiherer Schwärzla

Weiherer Grünhopfen Pils


Weiherer OS-wALT

Weiherer & Fat Head's: GrischBEERla





Impressum