webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Webster Blond

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Webster Brauhaus / Duisburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

10.03.2016


Testobjekt:

0,4l vom Fass


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

leicht trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht kernig


Geschmack:

würzig, kernig, bitter, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 29.05.2004: So, das zur Info: Das Blond hier ist quasi das Pils des Hauses. Dabei handelt es sich um ein unfiltriertes Bierchen. Optisch sieht alles schon mal richtig gut aus, sehr lecker halt. Und so ist es auch, der 1. Schluck überrascht. Welch kerniger Geschmack, sehr malzig und ziemlich mild für ein Pils. Nichtsdestotrotz vollmundig, und ja, ich muss zugeben, dieses Bier ist schwer zu beschreiben. Der Antrunk ist sehr gut, wirklich, dann aber flacht es es ab. Insgesamt ein gutes durchschnittliches Pilsbier. Was noch zu erwähnen ist: Der Jahresausstoß dieser Brauerei liegt bei 1000-1200 Hektolitern.... Ach ja, der Name Webster kommt vom ersten Chef, dieser wurde früher Webster auf der Uni gerufen, sein echter Nachname ist Herr Weber..... Aber das nur am Rande... 7 von 10 Punkten.

Bewertung 06.01.2011:
Das Zweite Brauhaus hier im Duisburger Zentrum ist das Webster. Hier ist es heute, der 6. Januar, noch sehr weihnachtlich geschmückt, nun ja, heute ist Heilige Drei Könige. Insgesamt ist dies ein typisches Brauhaus. Ausgeschenkt werden zwei Sorten Bier, das "Braune" und das vor mir stehende "Blond". Es hat einen Alkoholgehalt von 4,9%vol. Wenn ich das Glas anfasse, kommt mir dieses unfiltrierte Pilsbier zu warm vor, dafür riecht es ausgesprochen frisch. Der erste Schluck ist sehr kernig. Lecker! Ein runder Geschmack, süffig und malzig. Der feine Aromahopfen schmeckt lecker, weil dieser einen schön kernigen Charakter besitzt. Klar und sehr süffig. Ein leckeres Pils, und irgendwie spiegelt es den Geschmack einen modernen Brauhaus-Pilsbieres wider. Etwas zu warm, aber lecker. Und ziemlich spritzig... 9 von 10 Punkten.

Bewertung 10.03.2016:
Wir sind in der Duisburger Innenstadt. Gleich geht es zu einer Lesung von Bastian Pastewka. Und wie es der Zufall will, ist das Webster Brauhaus direkt nebenan zu finden. Ich teste nun zum dritten Mal seit zwölf Jahren das "Webster Blond". Es hat immer noch einen Alkoholgehalt von 4,9%vol und das Bier sieht eingeschenkt appetitlich aus. Der Geruch bietet eine leichte Kernigkeit und der Antrunk ist sehr spritzig. Ja, die ordentliche Menge Kohlensäure sorgt für einen wirklich kribbeligen Beginn. In den ersten Sekunden ist das Bier relativ trocken, schnell kommt die ausgeprägte Bittere durch. Parallel dazu schwingt eine leichte Süße mit, dann ist da noch der leckere kernige Charakter. Dieser wird jedoch ziemlich schnell in den Hintergrund gedrängt. Dominierend ist auf jeden Fall die für ein Pils-Bier typische Bittere. Dazu der sehr lange Abgang. Alles in allem ein richtig leckeres, sehr voluminöses Bierchen. Die dominante Würzigkeit und die leckere Kernigkeit sammeln Punkte. So gibt es auch dieses Mal 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

pepone
2015-10-13

Nun zum blonden, welches ich letzte Woche in der Brauhausgasstätte Webster am Dellplatz in Duisburg probiert habe. Ein naturtrübes Pils, welches sehr süffig schmeckt. Die Bittere und das Herbe bleiben im Hintergrund. Schade. Es schmeckt gut,aber nicht Pilstypisch.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Webster Braun

Webster Maibock Animator

Webster Weizen


Webster Braun

Webster Schwarzbier

Webster Weizenbock


Webster Braun

Webster Hopfenblume

Webster Winterweizen






Impressum