webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Watzke India Dark Ale

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Hausbräu im Ballhaus Watzke GmbH / Dresden


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

05.06.2020


Testobjekt:

0,3l vom Fass


Biersorte:

India Pale Ale


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes Dunkelrot


Schaumkrone:

durchschnittlich, fest


Geruch:

süßlich, fruchtig


Geschmack:

fruchtig, würzig, nach Schokolade, relativ trocken, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Wir befinden uns in der Dresdener Innestadt und dort am Ring. Nach der Sightseeing-Tour nun die wohlverdiente Erholung. Hier im Brauhaus gibt es monatlich ein wechselndes Sonderbier, im Moment ist es das "Watzke India Dark Ale" mit 5,2%vol. Alkohol. Optisch ist es einwandfrei, der Geruch erinnert an Birne und Apfel. Dazu gibt es einen spritzigen Antrunk. Die ersten Sekunden sind schön würzig. Im weiteren Verlauf wird das Bier dann noch bitter und trocken. Dabei wird parallel eine deutliche Fruchtnote geboten. Ein weiterer Schluck und es kommen Aromen von Schokolade und Karamell durch, diese dominieren dann auch erstmal. Auch ist viel Röstmalz mit von der Partie. Leider gibt es relativ viel Säure. Der nächste Schluck lässt etwas Pfeffer durchschimmern, es ist weiterhin sehr trocken und gut bitter. Diese Kombination an Aromen ist nicht unbedingt die allerbeste. Schmeckt zu kantig und ist nicht harmonisch genug. Die Kohlensäure ist zudem zu stark ausgeprägt. Unterm Strich kann ich sagen: Ganz okay. Es schmeckt, als ob man ein Schwarzbier in ein IPA gekippt hat. Sechs Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Watzke Pils

Watzke Altpieschner Spezial

Watzke Sommerbier


Watzke Maibock

Watzke Maibock





Impressum