webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Watzdorfer Schwarzbier

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Watzdorfer Traditions- & Spezialitätenbrauerei GmbH / Bad Blankenburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

13.11.2021


Testobjekt:

0,33l-Steinie-Flasche


Biersorte:

Schwarzbier


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Gerstenröstmalz, Hopfen


Farbe:

fast schwarz


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

deutliche Röstaromen


Geschmack:

deutliche Röstaromen, würzig, nach Schokolade, viel Karamell, süßlich, würzig, sehr langer Abgang


Sonstiges:

Das 2006er-Testbier hatte 4,8vol.% Alkohol!


Fazit:

Bewertung 11.01.2006: Das Letzte im Bunde der vier Sorten, die diese Brauerei herstellt. Nun das "Burg Schwarzbier". Es ist, wie der Name schon sagt, tatsächlich (fast) schwarz. Und dazu passt die reichhaltige Schaumkrone. Der erste Schluck ist dann tatsächlich richtig gut. Zu Beginn die volle Breitseite vom Malz. Satt und Breit. Dann kommt eine leichte Bittere durch, die auch nett dazu passt. Im Mittelteil ist dann da das besondere Etwas. Eine schöne Kernigkeit taucht auf und macht dieses Bier zu einem Besonderen. Süffig ist es und bekömmlich. Und vor allem lecker. Aber nach ganz oben hat es dieses Bier nicht geschafft. Aber knapp davor. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 07.10.2010:
Anfang 2006 habe ich das "Watzdorfer Schwarzbier" das letzte Mal getrunken und da hatte es noch 4,8%vol. Mittlerweile hat man das aber ordentlich frisiert und nun hat man über 6% mehr Alkohol in der Flasche und kommt auf 5,1%vol. Alkohol. Respekt. Abgefüllt ist es in eine urige Steinie-Flasche, die ich jetzt via Aufreiss-Nippel öffne. Ein dunkles Rot begrüßt mich, darüber ist eine einladende cremige Schaumkrone. Der Duft lässt sofort das süßliche Karamellmalz durchschimmern. Und der erste Schluck ist der Beweis für ein leckeres Schwarzbier. Eine ausgeprägte Röstmalznote und feinstes Karamellmalz sorgen für einen typischen, leckeren und vor allem urigen Schwarzbier-Genuss. Aber nicht dieser süffige Beginn erfreut mich, auch die zünftige Hopfenbittere ist nicht von schlechten Eltern. Ja, dieses Bier gefällt mir. Der lange Abgang rundet dieses thüringische Bier ab. Unterm Strich: Sehr lecker. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 13.11.2021:
Unverändert steht das "Watzdorfer Schwarzbier" vor mir, immer noch hat es 5,1vol.% Alkohol. Eingeschenkt m Glas sieht es sehr gut aus. Fast schwarz ist es, einen leichten Rotstich gibt es. Dazu ein cremiger Schaum. Und dazu den sehr intensiven Röstmalzgeruch. Ja, das fängt gut an. Der erste Schluck ist süßlich, in erster Linie kommen aber die überdeutlichen Röstmalzaromen durch. Das gefällt mir richtig gut. Leicht trocken ist das Bier, Schokolade schimmert durch und im weiteren Verlauf auch eine Menge Karamell. Richtig aktiv ist der Hopfen, der eine deutliche Würzigkeit im Bier erzeugt. Sehr süffig ist es, der Abgang ist lang. Mir gefallen die Aromen von Schoki und etwas Kaffee. Ja, sehr lecker! 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Pörz Gold

Watzdorfer Burg Bock

Watzdorfer Burg Export


Watzdorfer Schwarzer Kräuter Trank

Watzdorfer Burg Pils

Watzdorfer Landbier


Watzdorfer 1411 Festpils

Watzdorfer Burg Pils

Watzdorfer Hell






Impressum